https://datingseitenliste.de/bdsmcom-test/BDSM.com Test

BDSM.com im Test 2020: Kosten, Users Erfahrungen

91%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
2%
Schönheit
87%
Antwortquote
88%
Populäres Alter
27-40
Profile
1.900.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.1
Betrug
Sehr selten
Rating
9.2/10
Vorteile
  • Bondage - und Fetisch-Dating für abenteuerlustige Singles
  • Diverse Genders sind vertreten
  • Diverse Genders sind vertreten
  • Die meisten Benutzer haben eine Premium-Mitgliedschaft abonniert
  • Die Webseite ist an unterschiedliche Mobilgeräte adaptiert
Nachteile
  • Keine App für Smartphones
  • Die langwierigen Fragebögen können zur Langeweile führen

Lohnt sich eine Registrierung auf BDSM.com?

Zu den am meisten herausfordernden Aufgaben beim Dating gehört die Suche nach einem BDSM-Date. Der Bedarf dafür wird im Internet ausgiebig bedeckt: Es werden verschiedenste BDSM-Dating-Sites für bestimmte Sprachen und Regionen eingerichtet. Eines der besten Beispiele dafür ist BDSM.com. Dieses Review gibt dir einen ausreichenden Überblick über dieses Portal. Eine detaillierte Vorstellung bekommst du also, lange bevor du dich anmeldest.

BDSM.com im Test

Wie funktioniert es?

Mit BDSM.com kannst du dich mit Menschen verbinden, die Interesse an Fetischen, Dominanz, Rollenspielen, Masochismus und vielem mehr haben. Bist du bereit, eine wilde, tierische Seite deiner Persönlichkeit loszulassen? Willst du freien Gang deinen wahren Emotionen geben? Die Chance steht, hiesige Mitglieder werden sich willig erklären, dir dabei mitzuhelfen. Deine Fantasien und Geheimwünsche werden hier liebevoll akzeptiert und können ihre Verwirklichung finden. Egal ob Dominant oder Submissive, Bondage-Begeisterte oder was Anderes: Mit Bereitschaft zu Abwechslung und Experimenten bist du hier richtig. Was von vielen Vertretern traditioneller Werte abgelehnt oder sogar verurteilt wird, wird in dieser außergewöhnlichen Community willkommen geheißen und beliebt. Sie ist an sexuelle Revolutionäre, Freidenker und experimentfreudige Menschen jedes Genders gerichtet.

Wie bei anderen Friend-Finder-Websites gibt es viele Funktionen, darunter Webcam-Chat, das Hochladen von Videos, Chatrooms und Instant Messaging.

Neben Funktionen, dank denen Mitglieder miteinander interagieren und Kontakte knüpfen können, bietet BDSM.com auch eine Vielzahl erotischer Inhalte. Man kann hier sogar verschiedenen Kanälen beitreten, in denen heiße (in allen Sinnen des Wortes) Diskussionen stattfinden. Hier dürfen Mitglieder ihre sexuellen Neigungen ausdrücken und besprechen, provokante intime Fragen stellen und gemeinsam Probleme lösen, die im Bett vorkommen.

Mit Tonnen von Funktionen, die hier zur Auswahl stehen, scheint BDSM.com in der Lage zu sein, das fleischliche Verlangen jeder Art zu stillen, egal wie schmutzig oder ungewöhnlich.

BDSM.com im Test

Registrierung und Anmeldung

Zuerst einige wichtige Stichpunkte zum Beachten:

  • Man muss mindestens 18 Jahre alt sein, um sich auf BDSM.com anzumelden;
  • Die gesamte Dauer des Anmeldevorgangs beträgt circa 10 Minuten;
  • Keine Möglichkeit, sich per Sozialnetzwerke anzumelden bzw. einzuloggen.

Obwohl die Plattform die schnellere Alternative einer Anmeldung per Facebook nicht bietet, ist die Registrierung bei BDSM.com ein Kinderspiel und dauert nur 10 Minuten.

Der Registrierungsprozess erfolgt schrittmäßig und wird in 5 einzelne Formulare unterteilt. Im ersten Schritt wirst du aufgefordert, deine sexuelle Orientierung und intime Präferenzen mitzuteilen. Sie sind aus einer Liste im Scroll-Down-Menü auszuwählen. Bei BDSM.com können sich Mitglieder als Einzelpersonen, gemeinsam mit einem Partner als ein festes Paar oder sogar als eine kleine Gruppe anmelden. Im Gegenzug kann man sich für Singles, Paare oder Gruppen entscheiden. Vertreter des LGBTQ+ heißt die Community von BDSM.com herzlich willkommen.

Nachdem du auf „Weiter“ geklickt hast, halte dein Geburtsdatum, das Land und deine Postleitzahl parat. Der Algorithmus der Webseite wird für dich Benutzer aussuchen, die sich in der territorialen Nähe befinden. Eine korrekte Adressenangabe bedeutet mehrfache Chancen auf eine erfolgreiche Begegnung.

Zum nächsten Formular gehören einige Formalitäten. Eine gültige E-Mail-Adresse und ein aus mindestens 5 Zeichen bestehendes Passwort werden benötigt. Versuche es, deine Kreativität zum Ausdruck zu bringen, während du dir über deinen Benutzernamen Gedanken machst. Absurde Nicknames können jedoch negative Eindrücke hinterlassen. Gute Strategie: nicht zu viel Expressivität. Auch hier kann man mit einem zu speziellen Benutzernamen Ekel statt Interesse hervorrufen.

Die vorletzte Form benötigt weitere Details. Hier kannst du deine sexuelle Orientierung noch mal definieren, sowie ethnische Zugehörigkeit, den Familienstand und die bevorzugte Rolle (dominant, unterwürfig usw.). Wenn du solche Informationen nicht gerne weitergibst oder einfach zurückhaltend bist, kannst du diesen Teil überspringen, indem du auf „Keine Angabe“ klickst.

Bei der letzten Form kann sich deine kreative und fantasievolle Seele frei entfalten. Hast du schon mal coole Statusüberschriften für dein Facebook-Profil ausgedacht? Hier geht es ebenso um eine kurze Überschrift. Sie soll aber nicht kürzer als zehn Zeichen sein. Hierzu gibt es einen wichtigen Ratschlag. Wie auch groß dein Begehren, einen einsatzbereiten Partner zum Experimentieren zu finden, stell sicher, dass du hier keine Kontakte schreibst. Oder beschränke sie auf eine speziell eingerichtete E-Mail-Adresse. Wenn man auf solche Adresse unerwünschte Nachrichten kriegt, dann ist es leicht, sie zu ignorieren. Bei einer Handynummer oder einem Facebook-Profil werden dich solche Spam-Geschichten viel mehr stören.

Welche Information wäre denn für dieses Feld vorstellbar, fragst du? Na ja, leer lassen ist auch eine Option. Einige Mitglieder halten das für eine gute Gelegenheit, ihre sexuellen Vorlieben zu äußern. Sie schreiben, wonach sie bei einem Sexualpartner (oder bei Sexualpartnern) suchen. Die Überschrift kann auch zur Handlung aufrufen oder eine Frage enthalten, wie z.B.:

  • Ein Tiger auf der Suche nach einer Dompteurin
  • Willst du mich fesseln?
  • Bin schon auf den Knien

Nach dem Ausfüllen des fünften Formulars kannst du endlich auf „Fertig stellen“ klicken. BDSM.com sendet dir per E-Mail einen Aktivierungslink. Ohne Aktivierung geht Einloggen gar nicht. So kannst du nicht einmal einen Blick auf die Website werfen. Schaue in deinem Spamordner nach, wenn du keine Mail von BDSM.com in der normalen Mailbox findest.

Nutzer-Profiling

Nur den Auserwählten mit Premium-Accounts ist es erlaubt, sich die Mitgliederprofile auf BDSM.com im Detail anzusehen. Die einfachen Mitglieder sehen z.B. Profilbilder der Anderen nur als Kleinversion. Solche Regeln dienen dazu, dass man die Privatsphäre der Mitglieder schützen kann.

Die Profile auf BDSM.com sind sehr detailliert. Sie werden von Moderatoren geregelt und regelmäßig oder auch auf Nachfrage überprüft. Die Moderatoren von BDSM.com nehmen sich die Zeit, Profile und Videos gründlich zu prüfen, um sicherzustellen, dass die Mitglieder die Richtlinien befolgen.

Der Genehmigungsprozess kann 24 bis 72 Stunden dauern; der Vorteil ist, dass du die erforderlichen Angaben zu deinem Profil bereits während des Registrierungsprozesses ausgefüllt hast. Wenn du jedoch vorhast, dein Profil später anzupassen, ist es zeitsparend, wenn du das in einem Rutsch erledigst.

Die Profile werden deinen Benutzernamen, den Standort und deinen Körperbau anderen Benutzern zeigen. Die Angaben zu deiner Orientierung und sexuellen Interessen geben den Ausschlag: Nach diesen Kriterien wirst du in Suchergebnissen angezeigt.

Auch Familien- und Elternzustand ist vom Interesse. Manche finden es besonders geil, über eine geheiratete Frau zu dominieren. Hast du einen wissenschaftlichen Grad, kannst du ihn hier auch angeben. Auch Doktorandinnen haben manchmal Lust darauf, Schulmädchen und Lehrer zu spielen. Nach der religiösen Zugehörigkeit wird auch gefragt, doch schließlich ist diese Tatsache eher fakultativ. Im Gegensatz dazu ist das Feld “ Sprachkenntnisse“ sorgfältig auszufüllen.

Für eine Dating-Site ist ein Text ohne andere Medien selten ausreichend. Das Profilbild spielt eine gewisse Rolle, doch sorge auch dafür, dass mindestens eins deiner Fotos ein Hingucker ist. Ein spezielles Feature gibt es noch in deinem Profil: auf BDSM.com können Benutzer ihre eigenen Videos hochladen.

Jetzt zurück zu Standard-Mitgliedern. Sie dürfen nicht einmal das Profil eines anderen Mitglieds sehen. Gibt es noch was für sie? Die Antwort lautet: Ja. Das sind Live-Cam-Modelle.

Bei BDSM.com sind mehrere professionelle Models zu Hause, die regelmäßig ihre sexuelle Verspieltheit per Camera zeigen. Ihre Profile sind für alle Mitglieder sichtbar. Im Profil eines Models sind auch seine öffentlichen Sendungen zu sehen. Im Tausch gegen Tokens können die Mitglieder sogar interagieren oder um eine private Show bitten.

BDSM.com im Test

Matches und Kommunikation

Wie kann man auf BDSM.com Kontakt aufnehmen?

Selbst mit einem Standardkonto kannst du bei BDSM.com ganz gut unterwegs sein. Auf der Website kannst du kostenlos auf die folgenden Funktionen zugreifen:

Instant Messenger

Der Instant Messenger, noch IM-Dienst genannt, ist bei BDSM.com kostenlos, vorausgesetzt, dass das Mitglied, mit dem du Kontakt aufnehmen möchtest, auch die Plattform nutzt. Die IM-Funktion bietet außerdem eine Webcam-Verbindung, mit der Mitglieder ihre Live-Shows auf Wunsch übertragen können.

Chat-Räume

Wenn du mit mehreren Mitgliedern gleichzeitig Kontakt aufnehmen möchtest, kannst du Chatrooms beitreten. BDSM.com hat mehrere, die nach deinem Interesse oder Standort sortiert werden. Wähle, was deinem Geschmack entspricht, und fordere die Teilnahme an.

Sicher bietet diese Funktion großartige Möglichkeiten, andere Mitglieder zu treffen. Doch hier kommt es nicht auf die Zahl, sondern auf den Enderfolg. Der einzige Weg, gute Beziehungen aufzubauen, sind Einzelgespräche. Und sie stehen erst dann zur Verfügung, wenn du Add-Ons aktualisierst oder kaufst.

Direktnachrichten

Zahlende Mitglieder sind die einzigen, die auf Direktnachrichten zugreifen können. Neben Texten können Benutzer auch Fotos anhängen und private Alben freigeben. Virtuelle Blumen, die man senden kann, und Verzierung von Nachrichten mit einer Signatur sind eine nette Geste.

Flirt

Lasse ein anderes Mitglied wissen, dass du interessiert bist. Dafür schickst du ihm oder ihr einen Flirt. Der entscheidende Vorteil dieser Funktion ist eine sofortige Benachrichtigung. Ist dein gewünschter Gesprächspartner auch online, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass eine Rückmeldung von ihm folgt und es weiterhin kokettiert wird.

Hotlist

Weißt du noch, als du dir tolle Profile angesehen hast und sie danach verloren gegangen sind? Bei so einer großen Auswahl ist das kein Wunder. Trotzdem ist es schade um sie! Die Hotlist trägt dazu bei, dass so was nicht mehr passiert. Alle Profile, die du anreizend findest, kannst du als BDSM.com-Mitglied zu deiner persönlichen Favoritenliste hinzufügen. Das hilft dir, den Überblick zu behalten, wenn du z.B. mit einer einzelnen Person chatten möchtest, aber auch mit anderen Möglichkeiten rechnest.

Icebreaker

Mache das Beste aus deinen geilsten Locksätzen! Du kannst sie jetzt allen zukommen lassen, und das massenhaft und automatisiert. Dafür musst du nicht einmal online sein. Das System nimmt deine Präferenzen in Anspruch. Deine kreativen Zeilen gehen nur an Benutzer, die ausgewählten Kategorien entsprechen.

Premium-Mitglieder haben mehr Freiheit und einen besseren Zugang bei BDSM.com. Es ist jedoch schön zu wissen, dass selbst mit einem Standardkonto vieles möglich ist.

BDSM.com im Test

Struktur und Aktivitäten der Mitglieder

Laut der von BDSM.com selbst erstellten Statistik, hat die Plattform mehr als drei Millionen Benutzer rund um die Welt. Selbstverständlich bedeutet es nicht, dass alle diese Users gleichzeitig online sind, und trotz alledem ist das eine bemerkenswerte Zahl. Die meisten davon sind US-Amerikaner und Europäer, offensichtlich ist Englisch dementsprechend die am meisten gesprochene Sprache.

Die Zahl der Frauen ist etwas geringer als die der Männer. Diese Zahl scheint jedoch nur für Singles zu gelten. Es gibt ziemlich viele Profile von Paaren auf BDSM.com, meist heterosexuell.

Alter der Nutzer

Die meisten Benutzer sind 25 Jahre alt und älter. Die Mitglieder dieser Dating-Webseite für Erwachsene sind meist im Alter von 25-34 Jahren. Auf der 2. Stelle sind Mitglieder, die aus den Altersgruppen 18-24 und 35-44 Jahre kommen. BDSM.com hat sogar Mitglieder, die über 45 Jahre alt sind. Es scheint, dass das Alter bei der Jagd nach heißem Sex nichts mehr als nur eine Zahl ist.

Sexuelle Vorlieben

Obwohl sich das beliebteste Thema der Seite an ihrem Namen raten lässt, gelten in Fragen sexuelle Vorlieben auf BDSM.com keine Beschränkungen. Der Familienstand, die sexuelle Orientierung und die Präferenzen des Mitglieds spielen keine Rolle: Jeder, der sein Sexualleben aufpeppen will, ist hier genau richtig. Vermutlich kommt es auch dazu, dass nach einiger Zeit, die man in Kommunikation mit anderen Benutzern verbringt, man seine Orientierung und Fetische neu denken kann. Letztendlich treten Menschen dieser Community bei, auch um Neues zu entdecken.

Ethnien und Nationalitäten der Nutzer

Die meisten Besucher der Website kommen aus den Vereinigten Staaten, Frankreich und dem Vereinigten Königreich. Es gibt in der Community auch kleinere ethnische Gruppen aus Australien, Polen, Deutschland, Kanada und Finnland.

Religionszugehörigkeit der Nutzer

Man kann es kaum einschätzen, welche Religionen hier am meisten vertreten sind. Eine große Mannigfaltigkeit kann auf jeden Fall garantiert werden.

BDSM.com im Test

BDSM.com Funktionen

BDSM.com verfügt über die Hotlist-Funktion, die es den Mitgliedern ermöglicht, mit den beeindruckenden Profilen in Verbindung zu bleiben. Außerdem gibt es das Cupid-Feature, mit dem Benutzer andere Mitglieder sehen können, mit denen sie matchen. Eine interessante Option heißt „wer sieht mich“. Du kannst sie verwenden, um Leute zu sehen, die an dir interessiert sind. Mitglieder können auch Webcam- und Bondage-Porno-Videos ausstrahlen. Solche Funktionen machen die Website zu einer der besten BDSM-Dating-Sites. Der unkomplizierte Anmeldevorgang stellt sicher, dass du leicht Personen findest, dessen abartige Träume und Neigungen mit deinen übereinstimmen.

Datenschutz und Informationssicherheit

Bei BDSM.com werden deine persönlichen Daten gut behandelt. Die Betreiber stellen sicher, dass kein Benutzer belästigt wird. Das Support-Team bietet auch 24/7 mobile Unterstützung an, um alle Mitgliederfragen zu beantworten, wann immer sie auftreten.

Ist BDSM.com gesetzlich?

Nein, BDSM.com ist kein Betrug. Das ist eine sichere, legitime Dating-Webseite für Erwachsene, die ihre Neigungen und Fantasien realisieren möchten.

BDSM.com im Test

Teilnahme und Kosten

Bei BDSM.com kannst du mit einem kostenlosen Konto beginnen. Sie bieten auch die Silver- und Gold-Versionen an, die $19,95 und $29,95 pro Monat kosten. Ein Silber-Abo für drei Monate kostet $11,99 monatlich, was eine Ersparnis von 40 % bedeutet. Für das dreimonatige Gold-Abo gilt der monatliche Preis von $14,99 mit 33% Ersparnis. Beim Buchung eines Jahres-Abos erhältst du weitere Sondervorschläge.

Kostenlose Teilnahme

Kostenlose Accounts können mit folgenden Funktionen rechnen:

  • Eine Live-Webcam eines Mitglieds ansehen;
  • Voller Zugang zum Instant Messenger;
  • Eigenes Profil bearbeiten und anpassen;
  • Eigene Bilder und Videos hochladen;
  • Shows von Live-Models ansehen;
  • Eine Übertragung auf IM starten;
  • Blogs und Chaträumen beitreten.

Kostenpflichtige Teilnahme

Zahlende Mitglieder dürfen folgende Möglichkeiten genießen:

  • Unbegrenzt viele Live-Webcams von Mitgliedern ansehen;
  • Voller Zugang zu Direktnachrichten;
  • Vollständige Profile der Mitglieder sehen;
  • Mitglieder zur Hotlist hinzufügen;
  • Fotos und Videos in voller Größe sehen;
  • Zugriff auf erweiterte Suchfunktionen;
  • Flirts und Freundschaftsanfragen senden.

Design der Webseite und Funktionalität

BDSM.com verfügt über eine einfache und unkomplizierte Benutzeroberfläche. Dieses Design ist vor allem für Benutzer nützlich, die in Sachen Technik keine Genies sind. Aber selbst wenn du kein Weltmeister im Online-Dating bist, ist es einfach, dein Bedürfnis nach qualitativ hochwertigen Inhalten für Erwachsene zu befriedigen. Überall, wohin du schaust, siehst du Nacktfotos, erotische Videos, Links zu Erwachsenenfilmen und Live-Shows.

Schwarz und Rot sind die dominierenden Farben der Website. Offen gesagt erinnert diese Palette an glänzendes Latex, Peitschen, Dominanz und leidenschaftliches Liebesspiel. Also an alle Dinge, an die wir zuerst denken, wenn wir auf eine Website stoßen, die für Bondage-Dating und Fetisch-Sex wirbt.

Für diejenigen, die neu auf der Website sind, mag die Explosion der Informationen zunächst überwältigend erscheinen. Das Design wirkt so, als ob es seit 2000 unverändert geblieben wäre. Der Silberstreif am Horizont ist jedoch, dass all diese Tabs und Links zu Seiten mit rauchend heißen Inhalten führen.

BDSM.com im Test

Mobile Applikation

BDSM.com bietet keine herunterladbare App an, aber du kannst über deinen mobilen Browser leicht darauf zugreifen.

Das Webdesign reagiert auf Handys, und es sieht nicht so veraltet aus wie sein Äquivalent auf dem Desktop. Auf dem Handy ist BDSM.com weniger wortreich, da es Symbole anstelle von Text verwendet.

Ein kleiner Kritikpunkt: die mobile Funktion enthält Anzeigen, die viel Platz brauchen und deswegen den Inhalt überdecken. Abgesehen davon ist das Surfen auf BDSM.com auf dem Handy einfach.

Kontaktinformationen

Unternehmen: Athelstan Enterprise B.V., Hoogoorddreef 15, 1101 BA, Amsterdam, die Niederlande.

E-Mail-Adresse: [email protected]

Telefonnummer: 1-855-776-8436

Fazit

Mit zahlreichen Kommunikationsfunktionen und günstigen Mitgliedschaften, scheint BDSM.com den Ton anzugeben. Mit oder ohne kostenpflichtiges Abonnement können Mitglieder einen Weg finden, ihre fleischlichen Gelüste zu stillen, da BDSM.com auch eine Möglichkeit für professionelle Live-Cam-Models ist. Freust du dich auf eine heiße Nacht? Bring dein Sexleben in Schwung, indem du dich jetzt anmeldest!

BDSM.com im Test

FAQ

Ist BDSM.com eine kostenlose Website?

Für die meisten Funktionen auf BDSM.com musst du entweder ein Upgrade zu einem kostenpflichtigen Abonnement durchführen oder Tokens kaufen.

Wie kann ich kostenlos Nachrichten auf BDSM.com lesen?

Standard-Benutzer können Nachrichten kostenlos lesen, wenn 1) sie über die Instant Messenger-Funktion übermittelt wurden, oder 2) das Premium-Mitglied einen Standard-Kontakt gekauft und dich angeschrieben hat.

Warum kann ich keine Profile auf BDSM.com ansehen?

Nur zahlende Mitglieder, Gold- und Silber-Abonnenten, können Profile auf BDSM.com ansehen.

TOP Dating Websites
Ab18.de
9.2/10
Ab18.de
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.5 von 5
SUCCESS RATE 4.6 von 5
Bang With Friends
9.8/10
Bang With Friends
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
FlirtFever
9.3/10
FlirtFever
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Loko
9.5/10
Loko
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Mixxxer
9.6/10
Mixxxer
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5