https://datingseitenliste.de/elflirt-test/elFlirt Test

elFlirt im Test 2020: Kosten, Users Erfahrungen

93%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
0%
Schönheit
78%
Antwortquote
85%
Populäres Alter
27-34
Profile
450.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.3
Betrug
Sehr selten
Rating
9.4/10
Arten der Beziehungen
Sexuelle Orientierung
Vorteile
  • Viele Mitglieder
  • Jedes Profil wird manuell geprüft
  • Umfangreiche Funktionen auch mit der Basis-Mitgliedschaft
  • Nützliche Matching-Systeme
  • Casual Dating und ernsthafte Partnersuche auf einer Plattform vereint
Nachteile
  • Wenige Zusatzfunktionen
  • Viel Eigeninitiative erforderlich
  • Premium-Mitgliedschaft bietet verhältnismäßig wenig

elFlirt ist bislang eine – verglichen mit den Flaggschiffen am Markt – eine eher unbekannte Singlebörse. Dennoch können sich die Mitgliederzahlen sowie die aktiven Mitglieder sehen lassen. Im Nachfolgenden finden Sie einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Plattform. Im Anschluss gehen wir genauer darauf ein, was elFlirt zu bieten hat und wo womöglich Nachbesserungsbedarf besteht.

elFlirt im Test

Wie funktioniert die Plattform?

Das Motto von elFlirt ist die kokette Frage „Engel oder Teufel?“. Die „Engel“ meint hiermit all jene, die über elFlirt die große Liebe und eine feste Beziehung suchen. Die „Teufel“ hingegen suchen einen Seitensprung oder ein Abenteuer. Dementsprechend richtet sich elFlirt erst einmal an alle, die auf der Suche nach Mann oder Frau für „mehr“ sind. Ob etwas Ernstes oder Lockeres das Ziel ist, ist hierbei erstmal egal. Das Herzstück von elFlirt bilden die zwei Matching-Systeme sowie die Suchfunktion – und natürlich das Nachrichtensystem.

elFlirt im Test

Registrierungs & Anmeldeprozess

Die Anmeldung bei elFlirt ist schnell erledigt. Sie müssen nur ein paar klassische Angaben machen: Ihr Geschlecht, dass Geschlecht Ihres Wunschpartners, in welcher Stadt Sie suchen, Ihr Geburtsdatum, E-Mail-Adresse sowie einen Benutzernamen und ein Passwort. Sie erhalten dann binnen Sekunden eine Bestätigungs-E-Mail, in der Sie einen Link anklicken müssen. Im Anschluss können Sie sich direkt einloggen und werden aufgefordert, einige Fragen zu beantworten. Sie können diese erstmal überspringen. Doch damit Ihr Profil aussagekräftig ist und Sie Mitgliedern vorgeschlagen werden, die zu Ihnen passen, raten wir, die Fragen direkt zu beantworten.

Zunächst geben Sie an, welche Art von Beziehung Sie suchen: eine feste Beziehung, Flirten und ein Abenteuer oder jemanden für Sport, Freizeit und Urlaube. Es können auch mehrere Antwortmöglichkeiten ausgewählt werden. Im nächsten Schritt machen Sie Angaben zu Ihrem aktuellen Beziehungsstatus, beispielsweise Single, verwitwet oder vergeben/verheiratet. Danach werden Sie gefragt, ob Sie Kinder haben und ob Sie sich (weitere) Kinder wünschen. Auch Ihr höchster Bildungsabschluss und Beruf können angegeben werden. Anschließend folgen noch einige Fragen zu Ihrem Äußeren, beispielsweise Körpergröße, Statur und Stil. Auch, wie wichtig Ihnen Sexualität ist, kann angegeben werden. Die wichtigsten Angaben zu sich selbst haben Sie nun getätigt. Es folgen noch einige ähnliche Fragen, die darauf abzielen, welche Vorstellungen und Wünsche Sie diesbezüglich an einen potentiellen Partner haben.

Nun heißt es erstmal warten: Das Redaktionsteam prüft jede Neuanmeldung. Die Freischaltung kann einige Minuten dauern. Sie erhalten aber eine E-Mail, sobald Ihr Zugang freigeschaltet wurde und Sie voll loslegen können.

Gut zu wissen: Wer sich bereits bei der Singlebörse Date50 angemeldet hat, muss sich auf elFlirt gar nicht mehr gesondert registrieren. Beide Singlebörsen werden vom selben Anbieter betrieben und greifen auf denselben Mitglieder-Pool zu. Sie können sich daher einfach bei Date50 einloggen und so auch Mitglieder finden, die sich eigentlich auf elFlirt registriert haben.

Darstellung der Profile

Die Profile bei elFlirt sind, bis auf ein abweichendes Farbschema, nahezu identisch mit jenen auf Date50 aufgebaut. Der Betreiber beider Plattformen bedient sich dabei des bewährten Designs, denn die Profildarstellung ist schön übersichtlich und umfassend. Schon auf den ersten Blick erkennen Sie, wo Sie was finden – nicht zu wenig, doch auch nicht zu viele Spielereien.

Oben links wird das Profilbild angezeigt. Ein kleiner grüner Punkt darin zeigt an, dass der Nutzer gerade online ist (anderenfalls ist der Punkt grau). Unmittelbar darunter finden Sie 4 Buttons: als „Favorit“ markieren, Profil mit „Gefällt mir“ markieren, einen Smiley senden oder eine Nachricht verfassen. Darunter wird Ihnen der gemeinsame Matchingfaktor angezeigt, damit Sie auf einen Blick sehen können, wie gut Sie beide zusammenpassen (was es mit dem Matchingfaktor auf sich hat, lesen Sie im nächsten Abschnitt). Wer mehr erfahren will, findet das nun im Hauptbereich des Profils. Dort finden Sie oben Nutzernamen, Alter, Wohnort und Beruf. Außerdem, wie aktiv der Nutzer bei elFlirt ist. Das ist praktisch, weil sie so vermeiden, unnötig Zeit in eine ausgefeilte Nachricht an Karteileichen zu versenden. Darunter finden Sie dann sämtliche Profilangaben, die ein Nutzer über sich gemacht hat. Im Reiter „Fragenflirt“ können Sie alle Antworten des Fragenflirts einzeln ansehen. Ihnen werden allerdings nur Fragen auf Antworten angezeigt, die Sie auch selbst beantwortet haben – gleiches Recht für alle.

Matches und Kommunikation

elFlirt verfügt über gleich zwei Matching-Systeme, den Fotoflirt sowie den Fragenflirt.

Beim Fotoflirt werden Ihnen – wie der Name bereits vermuten lässt – die Profilbilder verschiedener Mitglieder angezeigt. Sie entscheiden kurzerhand aufgrund des ersten Eindrucks, ob Ihnen jemand gefällt oder nicht. Nachdem Sie sich entschieden haben, wird direkt der nächste Nutzer eingeblendet. Dieses System basiert einerseits natürlich auf einer gewissen Oberflächlichkeit, denn Charaktermerkmale spielen hier erstmal keine Rolle. Für alle, denen das Äußerliche aber wichtig und quasi die „Eintrittskarte“ für ein weiteres Kennenlernen ist, ist es durchaus praktisch. Gefallen sich zwei Nutzer gegenseitig, ergibt das einen „Match“. Sie wissen dann auch schonmal, dass grundsätzliches Gefallen auf beiden Seiten vorhanden ist – eine gute Grundlage, um einander anschließend per Nachricht zu kontaktieren.

Beim Fragenflirt geht es schon mehr ins Detail. Dafür beantworten Sie Fragen aus verschiedensten Lebensbereichen, von Sexualität über allgemeine Lebensgestaltung bis hin zu Moral. Die Fragen sind eine bunte Mischung aus tiefergehenden und eher spielerisch zu verstehenden Fragen. Am Fragenflirt nimmt teil, wer mindestens 10 der Fragen beantwortet hat. Insgesamt stehen mehrere hundert Fragen zur Beantwortung bereit. Je mehr ein Nutzer beantwortet, desto mehr Rückschlüsse lässt das natürlich auf seine Persönlichkeit und welche anderen Mitglieder dazu passen könnten, zu. Aufgrund dieser Antworten wird anschließend der sog. „Matchingfaktor“ berechnet. Er gibt in Prozent an, wieviele Übereinstimmungen Sie mit einem Mitglied haben. Besuchen Sie das Profil eines Mitglieds, das ebenfalls am Fragenflirt teilgenommen hat, wird Ihnen unter dessen Profilbild automatisch der gemeinsame Matchingfaktor angezeigt. In der Übersicht können Sie ebenfalls nachsehen, mit welchen Mitgliedern Sie die meisten Übereinstimmungen haben. Als „Top-Matches“ finden Sie dort alle Mitglieder mit mindestens 65 % Übereinstimmung.

Alternativ können Sie Mitglieder nach Ihren Vorstellungen über die Suchfunktion finden. Diese unterteilt sich bei elFlirt auf eine Basis-Suche und die Premium-Suche, die Premium-Mitgliedern vorbehalten ist. Positiv ist aber, dass auch die Basis-Suche gut brauchbar ist und mehr Filtermöglichkeiten zulässt, als andere Singlebörsen ihren Basis-Mitgliedern zur Verfügung stellen. Dazu zählen z.B. Alter, Aussehen, Wohnort und Umkreis, Rauch- und Trinkverhalten, Kinder/keine Kinder, Äußerliches und vorhandenes Profilbild.

Die Kommunikation erfolgt dann per Nachrichtensystem. Wer nicht gleich eine Nachricht schreiben möchte, kann alternativ auch erstmal einen Smiley senden oder ein interessantes Profil mit „Gefällt mir“ oder als „Favorit“ markieren. Das „Gefällt mir“ wird dem jeweiligen Nutzer angezeigt, die Favoritenmarkierung ist nur für Sie selbst.

elFlirt im Test

Mitgliederstruktur und Aktivitäten

Bei elFlirt haben sich bisher über 750.000 Mitglieder registriert (Stand: 05/2020). Selbst bis spät in die Nacht sind meist noch viele hundert Benutzer online. Zu Stoßzeiten, d.h. nach Feierabend und an den Wochenenden, sind es noch einmal bedeutend mehr. An potentiellen Kontakten und wirklich aktiven Nutzern mangelt es hier also nie. In unseren Test stießen wir auch auf wenige „Karteileichen“. Auch Fake-Profile werden bei elFlirt so gut es geht manuell aussortiert.

Alter der Nutzer

Die Mitglieder, die elFlirt nutzen, sind zwischen 25 und 45 Jahren alt. Grundsätzlich sind aber Menschen jeden Alters zu finden. Das liegt unter anderem auch daran, dass in der Suchfunktion von elFlirt auch Mitglieder von Date50 angezeigt werden – eine Singlebörse für Menschen ab 50 Jahren, die ebenso wie elFlirt vom Anbieter Icony betrieben wird.

Sexuelle Vorlieben

Die Plattform elFlirt richtet sich nicht speziell an Menschen mit einem bestimmten Fetisch. Dementsprechend vielfältig ist die Nutzerschaft auch in sexueller Hinsicht: Hier gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt. Von Menschen, denen Sexualität gar nicht so wichtig ist, die einfachen Blümchensex bevorzugen bis hin zu Menschen, die Sexabenteuer suchen und/oder ganz spezielle Vorlieben haben (und ein entsprechendes Pendant suchen). Im Profil kann angegeben werden, wie wichtig Ihnen Sexualität ist. Welche sexuelle Spielart Ihnen besonders beliebt, ist hier nicht vorgesehen näher zu erläutern. Sie können es natürlich in den Freitextbereich Ihres Profils schreiben, wenn es etwas Spezielles ist und neue Kontakte direkt wissen sollen, was sie bei Ihnen zu erwarten haben. Allgemein findet die konkretere Kommunikation aber eher per Nachrichtenfunktion statt. Dort gibt es keine Tabus – solange niemand ungewollt belästigt wird.

Herkunft und kulturelle Zugehörigkeit

Die Nutzer bei elFlirt.de stammen aus Deutschland. Alternativ stehen auch noch elFlirt.ch und elFlirt.at für die Schweizer und Österreicher zur Verfügung. Die Herkunft und kulturelle Zugehörigkeit ist dementsprechend westlich bzw. europäisch. Ausnahmen bestätigen natürlich auch bei elFlirt die Regel. Grundsätzlich darf sich jeder registrieren, niemand wird ausgeschlossen oder bevorzugt angesprochen.

Religiöse Orientierung

Weder der Betreiber noch die Singlebörse elFlirt selbst sind auf eine bestimmte religiöse Orientierung ausgerichtet. Auch bei den Nutzern ist keine besonders religiöse Ausprägung feststellbar. Vielmehr bilden die Mitglieder eine bunte Mischung dessen ab, was auch das reale Leben in Deutschland ausmacht. D.h. bei elFlirt gibt es konfessionslose Nutzer sowie katholische und evangelische Mitglieder. Andere Religionen, z.B. muslimischen Glaubens, sind zum Teil auch vertreten. Insgesamt spielt die Religion des jeweiligen Mitglieds aber in den wenigsten Konstellation eine bedeutende Rolle für das Kennenlernen über elFlirt.

elFlirt im Test

Funktionen der Dating-Website elFlirt

elFlirt bringt Menschen zusammen, die entweder ein lockeres Abenteuer oder eine feste Beziehung suchen. Hierfür stehen vor allem die Suchfunktion sowie die beiden Matching-Systeme im Mittelpunkt. Die eigentliche Kontaktaufnahme erfolgt per Nachricht. Weitere Funktionen sind eher nebensächlich, aber dennoch eine nette Spielerei. Zum Beispiel das Versenden von Smileys oder das Markieren von Profilen mit „Gefällt mir“.

Sicherheit und Privatsphäre

Die Plattform elFlirt bezeichnet sich als „die sichere Partnerbörse mit maximalem Datenschutz“. Die genutzten Rechenzentren, auf deren Servern sämtliche Daten gespeichert werden, befinden sich in Deutschland. Alle Daten werden per sicherer SSL-Verschlüsselung übertragen. Sie selbst entscheiden, was Sie von sich preisgeben. Ein Foto ist keine Pflicht – außer natürlich für den „Fotoflirt“. Profile werden manuell auf Echtheit überprüft. Dadurch gibt es nur wenige Fakes. Fühlen Sie sich belästigt, können Sie Nutzer blockieren und melden. So werden sie nochmals überprüft und ggf. entfernt. In jedem Fall haben Sie fortan Ihre Ruhe. In unserem Test zeigten sich die Nutzer auf elFlirt aber durchaus kultiviert. Zu unangemessenen Anfragen und überfülltem Postfach mit Nachrichten frei nach dem Motto „Masse statt Klasse“ kam es nicht. Alles in allem eine sichere Plattform mit angenehmer Atmosphäre und vielschichtigem Publikum.

Ist elFlirt seriös oder Betrug?

elFlirt gibt an, bereits mehr als 20 Jahre Erfahrung zu haben. Die Singlebörse selbst existiert zwar erst seit 2009, berücksichtigt man allerdings auch die anderen Plattformen des Betreibers Icony, ist die lange Erfahrung tatsächlich vorhanden und von Vorteil. In all diesen Jahren kam es nicht zu begründeten Betrugsvorwürfen. Auch aktuell ist am Konzept hinter elFlirt nichts Unseriöses erkennbar. Dementsprechend können Sie sich bedenkenlos auf der Plattform anmelden und umsehen. Sicherheits, Privatsphäre und Kosten (auf freiwilliger Basis) sind zufriedenstellend und transparent gestaltet.

elFlirt im Test

Abonnement-Arten und Preise

Wie die meisten Online-Singlebörsen auch, bietet elFlirt seine Angebote in einer Basis-Mitgliedschaft und einer Premium-Mitgliedschaft an. Die Plattformen unterscheiden sich jedoch teils stark im Funktionsumfang der Basis- und Premium-Mitgliedschaften und den Preisen für ein Premium-Abonnement. Grundsätzlich zählt elFlirt eher zu jenen, die auch in der kostenlosen Version sinnvoll nutzbar sind. Sie können beispielsweise auch als Basis-Mitglied die Nachrichtenfunktion und die Matching-Systeme nutzen. Allerdings gibt es einige Annehmlichkeiten der Premium-Mitgliedschaft. Welche das sind, erfahren Sie weiter unten.

Bei elFlirt zahlen Sie für einen einzelnen Monat 34,90 €. Buchen Sie die Premium-Mitgliedschaft gleich für 3 Monate, zahlen Sie monatlich nur noch 19,90 €. Bei 6 Monaten sind es 16,90 € pro Monat, bei 12 Monaten nur noch 11,90 € pro Monat. Die Zahlung kann per Lastschriftverfahren, Banküberweisung, PayPal oder Kreditkarte (Visa oder Mastercard) erfolgen. Das Premium-Abonnement ist jederzeit zum nächstmöglichen Termin kündbar.

Kostenlose Mitgliedschaft

Wie bereits angedeutet punktet elFlirt damit, dass auch mit der kostenlosen Mitgliedschaft viele Funktionen ohne Einschränkungen nutzbar sind. Dazu zählen vor allem die Matching-Systeme und die meisten Filter der Suchfunktion. Interessante Profile nach Ihrem Geschmack zu finden ist also auch ohne eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gar kein Problem. Bei der Kontaktaufnahme wird es dann schon etwas schwieriger. Schreiben Sie als Basis-Mitglied ein Premium-Mitglied an, wird Ihre Nachricht erst später zugestellt. Sie können auch nur einige Ihrer Profilbesucher und erhaltene Smileys sehen – alle anderen werden nur verschwommen angedeutet. So geht Ihnen womöglich ihr absoluter Traumpartner durch die Lappen, obwohl er Sie bereits ins Auge gefasst hatte.

Kostenpflichtige Mitgliedschaft

Der wohl wichtigste Vorteil der Premium-Mitgliedschaft bei elFlirt ist die uneingeschränkte Nachrichtenfunktion. Nachrichten werden in Echtzeit versendet und sind auch mengenmäßig nicht beschränkt. Sie können auch von Basis-Mitgliedern unbegrenzt Nachrichten erhalten. Schreibt ein Basis-Mitglied einem anderen Basis-Mitglied, wird die Nachricht erst 60 Minuten später zugestellt. Die zweite Nachricht sogar 120 Minuten später. Das schränkt die Auswahl an Schreibpartnern ein, außerdem ist ein flüssiges Hin- und Herschreiben so kaum möglich. Außerdem können Sie nun auch Bilder per Nachricht versenden, statt sie nur öffentlich für alle sichtbar auf Ihrem Profil hochladen zu können.

Als Premium-Mitglied haben Sie außerdem die Option, anonym zu surfen. D.h. andere Mitglieder sehen nicht, wenn Sie ihr Profil besucht haben. Sie hingegen können sich unbegrenzt die Besucher Ihres Profils und die erhaltenen Smileys anzeigen lassen. Basis-Mitglieder bekommen hier noch einen Teil angezeigt.

elFlirt im Test

Website-Design und Nutzerfreundlichkeit

elFlirt punktet in puncto Website-Design und Nutzerfreundlichkeit auf ganzer Linie. Die Menüs sind übersichtlich gestaltet und inhaltlich sinnvoll bestückt. Auch neue Nutzer können sich sofort orientieren und finden intuitiv das, was sie gerade suchen. Erleichtert wird dieser Effekt dadurch, dass elFlirt nicht mit Gimmicks überladen ist, die zu Unübersichtlichkeit führen. Während unseres Tests haben wir daher keine Kritikpunkte in Sachen Nutzerfreundlichkeit und Design feststellen können. Letzteres ist natürlich auch immer Geschmackssache.

Mobile App für Smartphone und Tablet

elFlirt können Sie neben der Desktopversion auch mit Ihrem Tablet oder Smartphone nutzen. Sowohl über den dort installierten Browser als auch mit der elFlirt-App. Diese ist gleichermaßen für Android- und iOS-Nutzer verfügbar. Sie können Sie kostenlosen in den jeweiligen App-Stores herunterladen.

elFlirt im Test

Kontaktinformation

Unternehmen:

ICONY GmbH

Anschrift:

Heinestraße 72

72762 Reutlingen

Deutschland

Telefon:

+49 7121 348 238

E-Mail:

[email protected] oder Kontaktformular für Supportanfragen

elFlirt im Test

Fazit

elFlirt hat alles, was es zum Flirten online braucht. Die Plattform ist übersichtlich gestaltet und stets gut besucht. Besonders vorteilhaft ist, dass Sie die Plattform auch mit der kostenlosen Mitgliedschaft sinnvoll nutzen können. Zwei unterschiedliche Matching-Systeme stehen zur Auswahl, sodass jeder sein bevorzugtes System nutzen kann – sogar für Mitglieder ohne Premium-Zugang ohne Einschränkungen. Die vielseitigen Funktionen der Basis-Mitgliedschaft sorgen dafür, dass die Vorteile des Premium-Abonnements etwas mager ausfallen. Es punktet hauptsächlich mit der erst dadurch uneingeschränkten Nutzung der Nachrichtenfunktion sowie einigen kleineren Gimmicks, bspw. dem anonymen Surfen. Insgesamt ist elFlirt für alle interessant, die sich gerne auf’s Wesentliche konzentrieren und nicht viel Schnickschnack brauchen. Alles in allem aber definitiv ein seriöser Anbieter, über den Sie gute Chancen haben, zu finden, was Sie suchen!

elFlirt im Test

FAQ

Wer ist die Zielgruppe von elFlirt?

elFlirt richtet sich sowohl an Männer und Frauen auf der Suche nach einem Abenteuer als auch auf solche, die eine feste Partnerschaft anstreben. Der Altersdurchschnitt liegt bei 25 bis 45 Jahren.

Wie viele Nutzer hat elFlirt?

elFlirt hat nach eigenen Angaben mehr als 750.000 registrierte Nutzer. Zur selben Zeit aktiv sind meist mehrere tausend. Sogar nachts trafen wir während unseres Tests noch mehrere hundert Nutzer des anderen Geschlechts online an.

Ist elFlirt seriös?

elFlirt gehört, neben anderen Singlebörsen, zum Unternehmen Icony. Es hat jahrzehntelange Erfahrung im Bereich des Online-Datings und ist bis dato noch nicht negativ als unseriös aufgefallen.

Kostet elFlirt etwas?

elFlirt ist kostenlos sinnvoll nutzbar. Eine Premium-Mitgliedschaft mit weiteren Funktionen kann freiwillig dazugebucht werden.

TOP Dating Websites
BerlinerSingles
9.2/10
BerlinerSingles
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.3 von 5
SUCCESS RATE 4.2 von 5
DatingArea
9.2/10
DatingArea
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.1 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
GrosseLeute
9.2/10
GrosseLeute
GUT FUR große Menschen
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
Lebensfreunde
9.7/10
Lebensfreunde
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Match
9.7/10
Match
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5