https://datingseitenliste.de/fetlife-test/FetLife Test

FetLife Test 2020, mit Aktuelle Kosten und Erfahrungen

87%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
0%
Antwortquote
86%
Schönheit
87%
Populäres Alter
27-35
Profile
8.400.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.1
Betrug
Sehr selten
Rating
9.4/10
Vorteile
  • Ermöglicht den Kontakt mit gleichgesinnten
  • Die internationale Seite für BDSM
  • Fokus auf Soziale Kontakte und Privatsphäre
  • Wenig bis keine Fake Profile
  • Einfaches Preismodell
  • Über 130.000 Deutsche Kontakte
Nachteile
  • Keinen vollen Zugriff auf Bilder und Videos
  • Pornografische Werbung kann als störend empfunden werden

Wie funktioniert FetLife?

Die Webseite richtet sich an die Kindy Community. Die Webseite ist leicht aufgebaut und für BDSM Liebhaber. Die Seite Nummer eins, international betrachtet und auch für Deutschland. Der Fokus liegt stark auf dem sozialen. Nachrichten verschicken, sowie Kontakt knüpfen ist kostenlos. Nach einem kurzen Anmelde Prozess sollte man sein Profil ordentlich befüllen. Nachdem man sein Profil vollständig mit Daten versehen hat, kann das kontaktieren losgehen. FetLife.com ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Über Gruppe, Fetischen oder auch Events können Kontakte geknüpft werden. Es funktioniert alles über eine Suchfunktion und die Möglichkeit Beiträge zu teilen und schreiben. Es ist praktisch der Aufbau von Facebook. Man schickt sich gegenseitig Freundschaftsanfrage, gibt Interessen beziehungsweise Vorlieben an und beginnt mit dem Kontakte knüpfen.

FetLife im Test

Sign-Up & Login Process

Die Anmeldung ist sehr einfach. In wenigen Minuten bekommt man seine Anmeldung abgeschlossen. Sie ist sehr modern und gleicht anderen Webseiten. Hier gibt man neben Name, E-Mail Adresse, Alter und Ort auch gerne direkt ein pseudonym an, um vom Namen her unerkannt zu bleiben. Selbst die Zahlung kann anonym erfolgen, so dass keine Verbindung zur Webseite besteht.Ein Unterschied besteht in der Bestätigung. Nicht üblich ist eine Bestätigung über die Handynummer. Dort erhält man einen 6-stelligen Verifizierungscode. Die SMS ist anonym mit SMS-Info beschriftet und kann somit bedenkenlos angefordert werden. Hierdurch wird einfach die Benutzung der App gestärkt und in den Vordergrund gedrückt. Was wir nicht schlimm finden. Es zeigt, dass die Webseite modern seien will und auch mit neuen Techniken umgehen kann. Ein Profilfoto musst nicht direkt hochgeladen werden. Es darf sogar unscharf seien und man muss nicht direkt drauf zu erkennen seien. Das betont den Anonymen Gedanken, den FetLife.com vertritt.

Profile Interface

Die Profilgestaltung, sowie das ganze Design der Webseite ist absolut stimmig. Der dunkle Ansatz macht die Webseite beim ersten Eindruck strange. Doch insgesamt passt es sehr in die seriöse anonyme Stimmung. In einer perversen Community denkt man über Farben nach, über etwas Lustiges und über seine Darstellung. Insgesamt bedeutet das nicht, dass es schlecht aussieht, aber es kann definitiv in einigen Punkten verbessert werden.

Das Aussehen vom Profil und die Informationen sind großartig. Die Erfahrung als Ganzes ist ziemlich belohnend. Es wird eine Weile dauern, bis Sie in den Genuss eines solchen Ansatzes kommen, und der Wert wird hier in der Tat ein schöner sein. Uns gefällt die Tatsache, dass das Design sehr viel Qualität und Professionalität aufweist, so dass Sie leicht erkennen können, dass es sich hier um eine Premium-Community handelt, auch wenn es hier und da ein bisschen Schnickschnack gibt.

Ein Match haben? Kommunikation

Die Kommunikation auf FetLife basiert nicht auf einem Match System. Anders als bei Tinder etc. Swippt ihr nicht nach rechts oder links. Ihr seht die Profile und die Menschen dahinter. Ihr könnt nicht alle Bilder oder Videos sehen. Alles basiert auf einer Suchfunktion. Hinzu sind soziale Aspekte gekommen. Gruppen und Fetischliebhaber lassen sich leicht finden. In diesen Gruppen kann man ganz normal posten und Dinge von sich geben. Die Kommunikation ist völlig kostenlos. So kann man den Benutzern direkt Nachrichten oder Bilder zusenden.

FetLife im Test

Zahlen und Fakten & Aktivitäten

Man kann sagen, dass FetLife die Seite ist für Fetische. BDSM ganz vorne weg und ein internationales Publikum locken immer mehr Benutzer an. Hier ein paar Zahlen.

Insgesamt ca. 5.8 Millionen Benutzer. Davon circa 140.000 alleine in Deutschland. Für diese speziellen Geschmäcker ist das natürlich viel und sehr erstaunlich.

Sehr beliebt und weitaus bekannter ist die Webseite in den USA. Dort kommen über 80 % der Mitglieder her. Das ist logisch da dort das Unternehmen gegründet wurde. Die ersten Jahre seit 2008 erweitert die Webseite dort ihre Maßnahmen. Weitere Länder mit einer großen Dichte sind Japan, Russland und Deutschland. Das Alter der Menschen ist sehr unterschiedlich. Man kann überwiegend Menschen im mittleren Alter finden. Dazu gleich mehr. Wir haben bei unseren Tests festgestellt, dass man über die Suche von 18 – 99 Jahren suchen kann. Das ganz hohe Alter schließen wir aus. Die ganz jungen Mitglieder, gehen wir von aus, meinen die Mitgliedschaft noch nicht so ernst. Diese finden erst Ihren Geschmack und finden heraus worauf sie stehen.

Alter der Benutzer

Das Mindestalter aller Mitglieder liegt bei 18 Jahren. Natürlich melden sich Jüngere Menschen mittlerweile ziemlich schnell auf Portalen an. Der Großteil der Benutzer ist jedoch älter. Von 28 – 41 Jahren kann man die größte Gruppe erkennen. Vor allem, wenn es um sexuellen Inhalt geht, können wir einen starken Anstieg verzeichnen. Wir gehen von seriösen Mitgliedern von 35-44 Jahren aus. Diese sollten den Fetisch kennen und lieben. Somit sind dort die besten Erfolgschancen zu sehen. Ungeachtet dessen kann jeder Benutzer festlegen, was er sucht. Es liegt hier keine Diskriminierung vor. Kein Alter wird bevorzugt oder nicht gleichberechtigt. Das gefällt uns sehr gut. Auch kann man jede Anfrage blockieren oder ablehnen, wenn einem das Alter nicht zusagt.

Sexuelle Orientierung

Einen starken Trend zu BDSM gibt es definitiv, doch sind hier auch andere Fetische vorhanden. Grundsätzlich findet man alles. Jeder Fetisch, der von mindestens zwei Menschen gemocht wird, kann hier ausgelebt werden. Die sexuelle Orientierung hat einen großen Stellenwert. Dadurch das man sein Profil sehr ordentlich ausfüllen kann erkennt man viele Dinge im Details. Man kann genau festlegen worauf man steht und was zu viel ist. Interessen kann man auch angeben. Das gehört alles zur sexuellen Orientierung dazu. Hier spielt übrigens Hetero oder Homo keine Rolle. Das kann man genauso finden und wird nicht diskriminiert. Jeder Mann kann auch nach Männern suchen und diese unkompliziert ansprechen. In den einzelnen Gruppen lässt sich schnell feststellen welche Menschen gesucht werden. Es gibt keine Grenzen außer die, die ihr selbst zwischen einander festlegt.

Ethnische Herkunft

Ethnische Herkünfte wurden streng von dem Gesetz unter Gleichberechtigung gesetzt. FetLife hält sich an die Gesetzte. Jeder darf sich abstammend von unterschiedlichen Nationen anmelden. Es werden keine ethnischen Gruppen verdrängt oder nicht zugelassen. Die Profilangabe sind sehr detailreich. Genauso kann man seine Herkunft angeben. Selbst Stammesangehörige, die es heutzutage noch gibt, dürfen ansich beitreten. Die Herkunft wird somit von FetLife vorbildlich behandelt.

Religiöse Orientierung

Diese Frage ist eine ganz wichtige! Da hier Menschen aus der ganzen Welt zusammen kommen sollte man jede Religion respektieren. Die größten Religionen, wie die Muslime, die Katholiken oder auch dir Kirche ansich sind hier vertreten. Jeder mensch muss für sich selbst entscheiden, ob er Fetischen nachgeht. Das sollte privat seien und auch vom beruflichen getrennt werden. Es sei gesagt, die religiöse Orientierung wird von FetLife nicht besonders bewertet! Natürlich kann sich jeder Benutzer nur mit anderen gleichgesinnten aus einer Religion treffen und diese anschreiben. Es gibt jedoch keinen Filter, oder andere Behandlung dieser Menschen. Eine Religion ist eine Glaubensrichtung. Genau so kann ich an bestimmte Fetische und Gefühle glauben. Hier sollte man offen und ehrlich miteinander umgehen.

FetLife im Test

FetLife.com: Die wichtigsten Funktionen

FetLife.com ist voll von Features und Dingen, die Benutzer tun können. Allgemeine listen wir kurz auf:

Jedes Mitglied kann eine Veranstaltung mit Datum, Ort, Kosten, Kleiderordnung und anderen Informationen veröffentlichen.

Mitglieder können angeben, dass sie mit einem anderen Mitglied „befreundet“ sind, und so eine Benachrichtigung über die Aktivität des Freundes erhalten. Zum Beispiel, welchen Gruppen der Freund beitritt und welche Beiträge er leistet.

Jedes Mitglied kann Beiträge, Erotika und Notize, Fotos und Videos veröffentlichen. Das Posten von Fotos oder Videos, die nicht vom Mitglied selbst aufgenommen wurden, ist nicht erlaubt, es sei denn, es handelt sich um Fotos oder Videos des Mitglieds. Während die Mitgliedschaft kostenlos ist, können Videos nur von finanziellen Unterstützern angesehen werden.

Sicherheit und Datenschutz

Wir müssen prüfen wie genau die Daten der Mitglieder geschützt werden. Hier ist ganz wichtig, vorab festzuhalten das man anonym seien kann. Von Anfang an, liegen hier Verschlüsselungen auf der Webseite. Auch die Absicherung über SMS Bestätigung ist gegeben. Die gesamte Darstellung der Profile ist absolut sicher. Auch das FetLife.com selbst nicht SEO optimiert ist und schwierig zu finden ist, zeigt den Community Zusammenhalt. Sie haben sehr gute Arbeit geleistet, wenn es um die Sicherheit geht. Es ist extrem schwierig, in dieser ermüdenden und herausfordernden Online-Welt einen Weg zu finden, wie die Menschen sicher bleiben können.

Es wird immer Menschen geben, die Schaden anrichten wollen, aber glücklicherweise hat FetLife hier eine Menge großartiger Funktionen. Sie haben Verschlüsselung, was ein großartiger Ausgangspunkt ist. Das Stehlen von Inhalten oder das Sperren von Konten ist dank dessen so gut wie unmöglich. Und dann haben Sie auch HTTPS, sowie eine riesige Auswahl an großartigen Dingen, welche nicht SEO optimiert sind. Es wird eine Weile dauern, bis Sie alles an Ihre Bedürfnisse angepasst und eingestellt haben. Aber es wird Ihnen auf jeden Fall einige schöne Erlebnisse bieten.

Wenn Sie glauben, dass Sie Ihre Zeit genießen können, während Sie über Fetische und BDSM sprechen, dann ist FetLife das Richtige für Sie. Vor allem bezogen auf Datenschutz, sowie die Privatsphäre.

Werfen Sie bitte einen Blick auf die FAQ der Webseite. Dort werden Fragen rund um das THema Sicherheit etc. Beantwortet.

Ist FetLife.com Betrug oder echt?

Echt? Viele Internetseiten sind es nicht. Prüfen, ob hier zu 99% mit guten Dingen einhergeht, ja das tut es. Natürlich sind hier männliche Profile in der Überzahl. Man kann kostenlos Profile kontaktieren, so dass man viele Nachrichten von Bots erhält. Das ist auf jeder Dating Seite so. Auch fetisch Seiten bleiben davon nicht unberührt. Wir können sagen, dass FetLife.com kein Betrug ist. Da hier eine Mitgliedschaft kostenlos ist, kann man es problemlos ausprobieren. Es tut gut eine Anlaufstelle für bestimmte Vorlieben zu haben. Mit einem Fokus auf das Soziale kann man hier die Frauen anschreiben die einem Gefallen. Jegliche nicht gewünschte Nachrichten sollte man melden und löschen.

FetLife im Test

Abonnement und Preise

Man hat nur ein Preismodell. Das heben wir gerne hervor, denn so hat man völlige Kostenkontrolle. Ein großer Vorteil. Man bezahlt immer direkt das „Premium“ Paket. Für 5 $ im Monat, also 60 $ im Jahr sieht man alle Bilder und Videos durchgängig. Es geht nur darum mehr Sichtbarkeit zu kaufen. Die eigentlichen Funktionen sind kostenlos. Das ist das Wichtigste, die Kontaktaufnahme fällt auch darunter. Alles Andere beläuft auf einer Guthabenbasis.

Genau wie Facebook und Twitter ist FetLife.com eine weitere sichere soziale Gemeinschaft. Diese Gemeinschaft genießt einfach das verrücktere Leben im Vergleich zu unseren Vanilla Social Sites.

Das ist wahrscheinlich einer der sichersten Wege, sich mit anderen Menschen in Ihrer Gemeinschaft zu treffen, die die gleichen kinky und fetischistischen Interessen teilen.

Gratis-Mitgliedschaft

Die Website ist völlig KOSTENLOS. Sie müssen keinen Pfennig bezahlen, um in den Genuss all dessen zu kommen, was dieses soziale Fetisch-Netzwerk angeboten hat. Es gibt viele Dienste, die die Website für Personen oder Paare anbietet, die jemanden suchen, mit dem sie sich sicher treffen können.

Bezahlte Mitgliedschaft

Wir bewerten die Webseiten immer danach, ob man direkte Wucher erkennt, oder sogar Abzocke. Das liegt hier nicht vor. Wir finden die Angebote fair. Hier wird alles über die Masse der Benutzer finanziert.

Die Webseite hat zwei leichte Mitgliedschaften. Es gibt ansich eine wirkliche monatliche Mitgliedschaft, was wir meinen mit dem Premium Modell. Wir loben das es nur eine Mitgliedschaft gibt, denn so versteht man den Preisstruktur sehr leicht.

Das Zweite ist eine Guthabenbasis. Man kann Coins kaufen, die man für gewisse Dinge ausgibt. Wenn einem ein Vertrag nicht geheuer ist, kann man so Videos und Bilder schauen. Dafür gibt man eine gewisse Anzahl von Coins aus. Diese hat man vorher einmalig mit echtem Geld erworben.

FetLife im Test

Website Design und Möglichkeiten

Wer mag es simpel? Der wird hier wenig zu meckern haben, denn FetLife ist übersichtlich und strukturiert. Keine unzähligen Menüpunkte, die den Bildschirm überladen. Dadurch ist die Seite sehr leicht bedienbar und einfach zu nutzen. Damit das Chatte nund Anschreiben auch sehr leicht fällt.

Die Farben sind passend. Mit dem schwarzen und dem Roten hat man genau die Akzente, die man benötigt.

FetLife im Test

Mobile Applikation

Auf dem App Store wird die Seite am meisten genutzt. Für Tablet Nutzer oder Smartphone Nutzer macht das natürlich Sinn. So kann man von überall auf Nachrichten reagieren. Natürlich gibt es von FetLife auch die mobile Variante. Natürlich für Android und auch iOs. Hier gibt es unterschiedliche Layouts, an die man sich schnell gewöhnen wird. Man kann immer auch den normalen Explorer auf seinem Handy nutzen. Selbst hier ist die mobile Version sehr gut. Die Ansicht ist leicht zu verstehen. Das ist auch dem Design zu verdanken. Insgesamt lässt sich aus Daten herauslesen, dass circa 70 % aller Benutzer mobile sind. Das ergibt Sinn. Die meisten Nutzer möchten mit dem Handy schnell antworten können oder auch Bilder versenden. Das geht mit dem Handy ganz leicht. Sie kann jedoch nicht aus dem Google Playstore heruntergeladen werden. Sie ist nur im .APK-Format verfügbar, und der Link ist auf der Website FetLife.vip zu finden.

FetLife im Test

Kontakt

  • Adresse: BitLove Inc.
  • Suite #125
  • 718-333 Brooksbank Ave.
  • North Vancouver, British Columbia
  • Canada, V7J 3V8
  • Telefon: (833) 248-5683 – Anfragen bitte per E-Mail
  • Mail: [email protected]

Fazit

Wer wird auf der Webseite glücklich?

In unserem Fazit müssen wir festhalten, dass es hier um eine extrovertierte Seite geht. Diese wird nicht bei google normal gefunden, sondern nur wenn man die Seite kennt. Sie ist simpel und minimalistisch aufgebaut. Fokus liegt auf den Benutzer. Die Benutzer Anzahl wächst in der Community selbst durch Erzählungen. Hier geht es um besondere Fetische. Keine normale Dating oder Sex Treff App. Auch ist hier kein normales Tinder zum Vergleich zu ziehen. Sie ist einzigartig.

Fazit, wir geben 9 von 10 Punkten. Da hier nur Gleichgesinnte User schreiben und chatten und es kein teures Abo System gibt, finden wir die Seite Klasse. Der Fokus ist gut gelegt und man kann über Gruppen etc. Genaue Infos austauschen. Es gelingt einem schnell ein Date oder ein Treffen zu organisieren. Natürlich muss jeder für sich entscheiden wie viele Informationen man preisgibt. Die Profilgestaltung ist großartig und sehr individuell. Verbessern würden wir nur den Support und auch das Layout. Es wird halt etwas alt und teilweise sind die Antworten langsam auf spezielle Fragen. Leider sind auch hier Fake Profile zugange, was teilweise den Spaß trüben kann. Mit dem richtigen Fokus und einem klaren Ziel wird man hier sehr viel Spaß haben.

FetLife im Test

FAQ – Nutzerfragen

Wie melde ich mich an, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Wenn Sie die richtige E-Mail-Adresse eingegeben haben, können Sie Ihr Passwort einfach zurücksetzen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anmelden, klicken Sie auf Passwort vergessen und warten Sie ein paar Minuten. Sie erhalten den Passwort-Wiederherstellungscode in Ihrer E-Mail, und Sie können dann Ihr Passwort ändern.

Warum habe ich bei der Suche eine kleine Liste mit Übereinstimmungen erhalten?

Um bei Ihrer Suche nach kompatiblen Partnern ein besseres Ergebnis zu erzielen, empfehlen wir Ihnen dringend, sich die Zeit zu nehmen, Ihre Kompatibilitätsfragen und Profilinfos auszufüllen. Dies wird Ihnen die höchste Wahrscheinlichkeit bieten, mit einem anderen Benutzer in Kontakt zu treten.

Kann ich die Mitglieder kostenlos durchsuchen?

Um unsere Mitglieder durchsuchen zu können, können Sie sich als KOSTENLOSES Mitglied registrieren, indem Sie ein persönliches Profil erstellen. Alle unsere Mitglieder werden durch die Familienüberwachung vorab überprüft, um sicherzustellen, dass unsere Mitglieder vor registrierten Sexualstraftätern geschützt sind.

Wie kann ich mein Hauptfoto löschen/ersetzen?

Gehen Sie zu Profil bearbeiten. Klicken Sie dann auf den Link zum Verwalten von Bildern. Von hier aus können Sie Bilder in die Galerie Ihres Profils hochladen.

Muss ich Volljährig sein, um Mitglied zu werden?

Ja. Die Mitgliedschaft ist nur für Menschen über 18 Jahre. Da hier sexueller Inhalt besprochen wird, muss man erwachsen seien.

Wie kann ich FetLife kündigen?

Da die Mitgliedschaft ansich kostenlos ist, überlegen Sie ob eine Löschung Ihrer Accounts von Nöten ist. Sie können Ihren Account löschen, in dem Sie eine E-Mail an unseren Support senden.

Dieser wird Ihren Account dann löschen und Ihren Zugang schließen.

TOP Dating Websites
Bang With Friends
9.8/10
Bang With Friends
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
Alt.com
9.2/10
Alt.com
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.5 von 5
SUCCESS RATE 4.7 von 5
BuzzArab
9.3/10
BuzzArab
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.7 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
GrosseLeute
9.2/10
GrosseLeute
GUT FUR große Menschen
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5