https://datingseitenliste.de/hi5-test/Hi5 Test

Hi5 Test 2020, mit Aktuelle Kosten und Erfahrungen

90%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
0%
Antwortquote
75%
Schönheit
83%
Populäres Alter
20-35
Profile
2.000.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.3
Betrug
Sehr selten
Rating
9.4/10
Arten der Beziehungen
Vorteile
  • sehr viele Nutzer aus aller Welt
  • viele verschiedene Spiel-Modi
  • kreativer Live-Modus
  • großer Useranteil zwischen 20 und 35 Jahren
  • kostenlose Mitgliedschaft verfügbar
  • möglichkeit zum Geld verdienen während des Flirtens
Nachteile
  • ethnische Zugehörigkeit ist für eine Registrierung erforderlich
  • viel Werbung beim Gratis-Account
  • undurchsichtiges System von Gold, Diamanten und Pets
  • kleiner deutscher Marktanteil
  • fehlendes echtes Interesse der Nutzer an einer echten Liebschaft

Wie funktioniert’s?

Hi5 ist laut Eigenwerbung die „beste App zum Chatten und Flirten“. Die Dating-App verbindet bereits seit 2004 Menschen miteinander und war 2007 sogar die zweitgrößte Plattform zum Leute kennenlernen. Noch heute sind die User mehr als aktiv und generieren ein großes Forum. Hi5 bietet alles Herkömmliche, was andere Apps auch bieten, sticht aber durch einen Live-Modus und öffentlichem Video-Anruf und materiellen Verdienst durch Popularität heraus.

Hi5 im Test

Registrieren und Einloggen

Hat man die App über Google Play oder den App Store heruntergeladen, so muss man sich beim ersten Öffnen registrieren. Hi5 bietet dazu mehr Möglichkeiten an, als so manche Konkurrenz. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Facebook und Google können für ein schnelleres Registrieren verwendet werden. Im nächsten Schritt müssen das Geburtsdatum und das Geschlecht angegeben werden. Hi5 fragt als eine von wenigen Dating-Apps auch nach der ethnischen Zugehörigkeit. Für einige Nutzer lauert hier wahrscheinlich bereits das erste K.O.-Kriterium, denn die Volkszugehörigkeit (also die Hautfarbe) ist zwingend für eine Registrierung mit anzugeben. Sobald diese drei Angaben hinzugefügt wurden, kann das chatten und flirten auf Hi5 schon losgehen! Die App ermöglicht ein dauerhaftes Einloggen, sodass die App im Hintergrund geschlossen werden kann und den User trotzdem per Push-Nachrichten über Neuigkeiten informiert.

Dein Profilbild – Deine Visitenkarte

Hat man sich erfolgreich registriert, grenzt es schon an einer kleinen Herausforderung die Profileinstellungen zu finden. Die sind nämlich nicht auf der Startseite sichtbar, sondern in den drei kleineren Balken der App integriert. Im Profil selbst kann man verhältnismäßig wenig über sich verraten. Man kann ein paar Bilder hochladen und etwas über sich schreiben. Die von Hi5 angepriesenen „Details“ beschränken sich auf die sexuelle Orientierung, die Hautfarbe, Religion und Sprachen. Mit derart kargen Angaben kann kaum Interesse geweckt werden. Alles muss im privaten Chat erfragt werden. Aus Sicht des Nutzers muss dieser alle persönlichen Infos über sich ständig neuen Leuten gegenüber wiederholen. Die meisten Chats basieren daher hauptsächlich auf das bloße Abfragen von Vorlieben und Körpermerkmalen. Wer dem entgegenwirken will, der muss das freie Feld zur Texteingabe nutzen und gar einen Aufsatz über sich verfassen.

Chatfunktionen auf Hi5

Die generelle Chatfunktion ist einfach und übersichtlich ohne irgendwelchen unnötigen Zusatzfunktionen gehalten. Im Postfach kommen alle eingehenden Nachrichten an, man kann sie direkt lesen, ohne eine Vorauswahl treffen zu müssen. Man kann beim Chatten Smileys, Gifs, Sticker, Fotos und Videos versenden. Über den Chat kann man User auch als Freunde hinzufügen. Der Sinn dahinter ist, dass man theoretisch auf Hi5 so viele neue Leute kennen lernt, dass man leicht den Überblick verlieren könnte. Deswegen sollten wichtige Personen als Freunde gespeichert werden, um sie in der Flut der Chatanfragen wiederzufinden.

Hi5 im Test

Die Mitglieder von Hi5 – wer ist dabei?

die offiziellen Zahlen von Hi5 schwanken zwischen 100 Millionen und 60 Millionen Nutzern. Dabei stimmt wohl eher die letzte Zahl, da es die App bereits seit über 15 Jahren gibt und mittlerweile viele Profile nicht mehr aktiv sind. Hi5 ist in den USA sehr beliebt, die meisten Live-Videos kommen daher. Aber auch in Deutschland wird Hi5 genutzt. Der Erfolg der App beschränkt sich hierzulande aber hauptsächlich auf die Großstädte.

Mitgliederspektrum

Die Nutzer von Hi5 sind regional sehr unterschiedlich. Während in Deutschland und Asien sich eher jüngeres Publikum zum Flirten trifft (15-25), ist es in anderen Ländern im Durchschnitt 10 Jahre älter. Wer in seiner präferierten Altersklasse schnell auf Grenzen stößt, der kann im Profil den Wohnort anpassen. Dies ist aber leider nur mit einem Premium-Account möglich. Das Mitgliederspektrum ist überall ausgeglichen. Es gibt genauso viele Frauen wie Männer. Hi5 ist eine der wenigen Apps, in der Frauen aufgrund der Interaktion durch Pets und Liveschaltung sogar aktiver sind.

Sexuelle Orientierung der Mitglieder

In den Einstellungen lässt sich zwischen heterosexuell, schwul und bi wählen. Lesbisch wird nicht mit angegeben und zählt zu bi dazu. Das liegt daran, dass die App im englischsprachigen Raum entwickelt wurde und dort bi gleichzeitig als lesbisch gilt, auch wenn es im Deutschen anders gehandhabt wird. Mehr als 90% der Mitglieder outen sich als heterosexuell. Im Südostasiatischen Raum häufen sich auch die Nutzer, die an einer gleichgeschlechtlichen Beziehung interessiert sind.

Ethnische Zugehörigkeit

Die Volkszugehörigkeit ist für Hi5 wichtig, deswegen muss sie bei der Registrierung auch angegeben werden. Im deutschen Raum gibt es wenige Mitglieder, die nicht zur kaukasischen Ethnie gehören. In anderen Ländern, wie in den USA, nutzen hauptsächlich Afroamerikaner die App.

Religion

Hi5 lässt den Nutzer bereits in der Anmeldung seine Religionszugehörigkeit angeben. Sowohl für die Entwickler als auch für den Großteil der Nutzer außerhalb des europäischen Raumes ist das tatsächlich von Belang, da die App hauptsächlich in religiösen Regionen (USA, Thailand, Arabien, Mittel- und Südamerika) genutzt wird.

Hi5 im Test

Gamen oder Flirten? Auf Hi5 geht beides!

Hi5 verfügt über drei verschiedene Kanäle, mit denen man chatten und flirten kann. Die Suche ist eine Art Liste alle Mitglieder von Hi5. Sie ist in die User unterteilt, die jetzt gerade online sind, und diejenigen, die es zuletzt waren. Klickt man auf eines der Bilder in der Suche, gelangt man direkt zum Chat. Die Bilder zeigen außerdem den Namen und den Wohnort an. Es können tagtäglich so viele Leute angeschrieben werden, wie man möchte. Schade ist, dass in der Suche kein Link zum Profil des Nutzers vorhanden ist. Dort wäre zwar sowieso nicht allzu viel zu lesen aber doch immerhin der Freitext.

Eine weitere Option, neue Leute kennenzulernen, ist die „Triff mich“-Rubrik. Die funktioniert intuitiv á la Tinder durch Wischen nach rechts und links. Toll finden wir, dass es einen „Rückgängig“-Button gibt, mit dem der letzte Vorschlag wiederhergestellt werden kann. Nicht so toll ist, dass sich das nur auf negativ bewertete Profile bezieht, nur ein Profil zurückgesprungen werden kann und dass die Funktion nur VIP-User vorbehalten ist. Neben dem Swipen kann auch ein Booster verwendet werden. Dieser kommt in Form einer kleinen Sternschnuppe daher und nennt sich „gefällt mir sehr“. Alle 12 Stunden erhalten die User der kostenlosen Mitgliedschaft einen Stern. Hat man bereits einen, können keine weiteren Sterne gesammelt werden. Für 750 Goldstücke (die In-Game-Währung von Hi5) lassen sich 5 Sternschnuppen kaufen. Mit diesen kann man mit dem User in Kontakt treten, auf sich aufmerksam machen, Geschenke und Rosen versenden. Die „Triff mich“-Rubrik ist in das Swipen, Übereinstimmungen und Leute, die einen selbst gelikt haben, unterteilt. Übereinstimmungen werden angezeigt, dafür muss aber gespielt werden. Wer nicht spielt, muss seinen Account zu Premium updaten, um die Leute zu sehen, die das eigene Profil mögen.

Das Beste an Hi5 ist der Live-Modus. Dieser funktioniert wie Facebook-Live und ermöglicht sogar einen Videochat mit anderen Nutzern. Auf der Startseite der Live-Videos kann man alle Nutzer sehen, die gerade ihre Kamera teilen. Überraschenderweise sind es größtenteils Frauen, die hier ihr Privatleben zur Schau stellen. Hi5 überwacht strengendstens, dass alles gesittet zugeht. Klickt man auf einen Nutzer, gelangt man zum Live-Video. Dort kann man mit der Person chatten und Geschenke senden. Eine Unterkategorie des Live-Videos ist der Date-Modus. Hier kann man zusätzlich zum Chat Herzen versenden, wenn man live vor allen anderen Zuschauern mit dem Nutzer telefonieren möchte. Hat man das Herz gesendet, schaltet sich die eigene Kamera an und man ist im Videoanruf mit dem Ersteller. Der Chat dauert 1 Minute und 30 Sekunden, bevor die App den zugeschalteten User wegschaltet. Dann kann ein neues Herz verwendet und weiter geflirtet werden. Beliebte Nutzer haben so viele Follower, dass man manchmal in einer Warteschlange warten muss, bis man in den Live-Videoanruf gelangt. Währenddessen können alle anderen Zuschauer das Gespräch von Ersteller und Video-Anrufer kommentieren.

Hi5 bietet außerdem viele Zusatzfunktionen. Der Nutzer erhält für alle Aktionen, die in der App möglich sind (chatten, Interaktionen im Live-Modus, Videos, etc.) die In-Game-Währung Gold und Diamanten. Gold erhält man durch das Ansehen von Werbevideos, In-Game-Käufen oder per VIP-Account. Mit dem Gold können die Profile anderer Nutzer gekauft und als „Pets“ gehalten werden. Je öfter ein Profil gekauft wird, desto wertvoller wird es. Der Nutzer hat keinen Einfluss darauf, wer sein Profil kauft. Aber keine Sorge – am Profil selbst ändert sich nichts. Und wozu man die Profile kaufen kann, das weiß wohl nur Hi5 selbst. Trotzdem interagieren die Nutzer sehr rege, denn je mehr Gold sie erhalten, desto mehr können sie in Diamanten umtauschen. Und für Diamanten gibt es bares Geld. 20.000 Diamanten entsprechen 200 Euro, die per PayPal ausgezahlt werden können. Bis zu 80.000 Diamanten können gesammelt werden, die einen Verdienst von 1000 Euro einbringen.

Hi5 im Test

Ist das Flirten mit Hi5 sicher?

Hi5 ist Inhaber der Social Safety Badge. Das bedeutet, dass die App als eine der wenigen von 7.500 Dating-Apps weltweit sich als sichere App zum Flirten und Kennenlernen von Leuten qualifiziert. Bei Hi5 arbeiten zudem mehr als 350 Mitarbeiter daran, die Nutzer vor Phishing und Scam zu schützen. Die täglich mehr als 10 Millionen hochgeladenen Fotos, werden von einer Software gescannt und alle Live-Videos werden überwacht. In unserem Test wurden tatsächlich User, die im Live-Modus unangebrachte Kommentare hinterließen, rigoros entfernt.

Hi5 – echte Menschen oder Paradies für Betrüger?

Um die ewige Liebe kennenzulernen, eignet sich Hi5 eher weniger. Der Großteil der Nutzer ist entweder auf schnelle und lockere Bekanntschaften oder auf die Diamanten zum Einlösen gegen Echtgeld aus. Alles, was getan werden muss, um diese Ziele zu erreichen, tun die User. Die Mitglieder scheinen echt zu sein, da sie keine Scheu haben, sich in Live-Videos zu präsentieren. Schlimmer ist, dass Hi5 selbst die User gehörig anschwindelt. Beispielsweise zeigte unser Profil kurz nach der Erstellung an, dass wir unseren letzten Kauf von Pets vor einer Stunde durchgeführt hätten. Zu diesem Zeitpunkt hatte es unser Testprofil noch gar nicht gegeben. Was damit bezweckt werden soll, weiß wohl nur Hi5 selbst.

Hi5 im Test

Arten der Mitgliedschaft

Kostenlose Mitgliedschaft

Mit dem Gratis-Account kann man bereits alles nötige tun, um neue Leute kennenzulernen. Dies beinhaltet das Schreiben und empfangen von Nachrichten, der Suche, dem Live-Videoanruf und dem Swipen. Wer geduldig ist, erhält alle 12 Stunden eine Sternschnuppe als Booster für seine Berühmtheit gratis.

VIP-Mitgliedschaft

Die VIP-Mitgliedschaft kostet für einen Monat 10,29 EUR für 3 Monate je 7,19 EUR pro Monat und für 6 Monate je 5,19 EUR pro Monat. Theoretisch ist die Mitgliedschaft zum Flirten nicht notwendig. Alle wichtigen Features sind ohne Kosten freigeschaltet. Die Mitgliedschaft kann sich aber durchaus lohnen, da man mit dieser mehr Sternschnuppen versenden kann, um beim Swipen auf sich aufmerksam zu machen. Das ist sinnvoll, da viele User einfach alle Profile liken, die ihnen angeboten werden, und man so in der Flut der „mag dich auch“-Nutzer leicht untergeht.

Als VIP-Mitglied erhält man außerdem Einsicht in die „Mag dich“-Liste, die Profilbetrachter, dem Premium-Support und erfährt, ob Nachrichten gelesen wurden. Außerdem kann man die beliebtesten und berühmten Nutzer kontaktieren, wozu man mit dem Gratis-Account Gold nutzen müsste. Ein VIP-Account garantiert auch eine werbefreie App.

Wer an internationalen Bekanntschaften interessiert ist, der kann mit dem VIP-Account auch seinen Standort ändern. Auch wenn der deutsche Markt nicht allzu voll mit Usern ist, der amerikanische ist es dafür umso mehr.

Hi5 im Test

Hi5 als Webseite

Wer die Webseite von Hi5 aufruft, der wird auf der Startseite aufgefordert, sich zu registrieren. Bereits aktive Nutzer können sich in der oberen rechten Ecke einloggen. Die Webseite von Hi5 ist auf den ersten Blick mehr als unübersichtlich und erinnert mit seinem Charme an die ersten Webseiten Ende der 90er Jahre. In der oberen linken Ecke findet man ganz klein sein Profilbild. Darunter erscheint am linken Seitenrand ein Chat, der „Alarm“. Dort stellen User ihre Pets zum Verkauf. Über den Alarm erfährt man auch, wer sich das eigene Profil angesehen hat. In der oberen Leiste der Webseite erstreckt sich das Menü. Dort ist der Link zum Profil zu finden, Likes, Besucher, Nachrichten, die Suche und die „Triff mich“ Sparte. Auch die Pets sind im Menü verfügbar sowie die Rubrik „mehr“, die alles aufzählt, was nicht mehr in die Menüspalte passte. Der Hauptteil der Webseite besteht aus „Personen, die du vielleicht kennen könntest“, „Pets, die du kaufen solltest“ und dem Feed, in dem jeder schreiben kann, was er möchte. Am rechten Seitenrand erstreckt sich relativ breit eine Spalte für Werbung. Generell wirkt die Webseite völlig überladen und wiederholt einige Rubriken.

Hi5 im Test

Hi5 als App

Die App ist im Google Play Store bereits mehr als 10 Millionen mal heruntergeladen worden und hat eine durchschnittliche Sternebewertung von guten 4,4. iPhone-Benutzer können zwei Versionen der App finden, eine mit einer mageren Bewertung von 3,6 und eine mit 4,5. Dazu sei gesagt, dass im App Store insgesamt nicht einmal 30 Bewertungen hinterlassen worden sind. Die App an sich ist mit knapp 50 MB relativ klein. Verwirrend an der App ist der andere Aufbau als die Webseite. Auch in der App selbst tauchen Links mehrfach auf. Die App benötigt die Zulassung für Galerie, Mikrofon, Standort, Speicher und Kontakte. Pushnachrichten funktionieren einwandfrei, auch wenn die App im Hintergrund geschlossen wurde.

Kontakt

Hi5 gehört zur Meet Group, den Entwicklern von MeetMe, Lovoo und Skout. Die Geschäftsstelle ist für weitere Fragen und Informationen unter folgender Adresse zu erreichen:

  • The Meet Group, Inc.
  • 100 Union Square Drive
  • New Hope, PA 18938
  • +1 (215) 862-1162
  • [email protected]

Hi5 im Test

Fazit

Innerhalb der ersten drei Minuten unserer Anmeldung auf Hi5 haben wir bereits die ersten Nachrichten zugesandt bekommen, obwohl noch nicht mehr als Alter, Herkunft und Geschlecht unseres Test-Profils online war. Leider schreiben und chatten die meisten Mitglieder nur, um ihre Berühmtheit zu steigern und so die begehrten Preise abzusahnen, die sie später gegen echtes Geld tauschen können. Die Gespräche sind mehr als oberflächlich und der Live-Modus dient nicht wirklich zum Kennenlernen, sondern zum belanglosen Quatschen, um die Zeit herumzukriegen und mit steigender Übertragung Belohnungen zu erhalten. Wen das interessiert, und wer gerne sein Englisch verbessern möchte, hat mit Hi5 die richtige Plattform gefunden. Alle, die wirklich jemanden Ehrliches kennenlernen möchten, sollten sich nach etwas anderem umsehen.

Hi5 im Test

FAQ

Wie komme ich an Gold?

Gold kann innerhalb der App gekauft oder durch das Ansehen von Werbevideos erhalten werden. Mit dem Gold kann man Sternschnuppen, Pets und Geschenke kaufen. Gold kann auch in Diamanten eingetauscht werden.

Jemand hat mein Profil gekauft. Was bedeutet das?

Keine Sorge, nur weil dein Profil gekauft wurde und du jetzt das Pet von jemandem bist, hat diese Person weder Gewalt über dein Profil noch über dich. Das bedeutet nur, dass die Person Interesse an dir hat.

Braucht man Pets für die Nutzung von Hi5?

Nein, man muss keine Pets kaufen, um neue Leute kennenzulernen. Allerdings erleichtert das die Sache, wenn man erst einmal das undurchsichtige System von Petpreisen und Käufen verstanden hat.

Wie werde ich bei Hi5 berühmt?

Die Berühmtheit ist bei Hi5 sehr wichtig. Daher gibt es ganze Ranglisten der User, die am aktivsten Chatten, Flirten, Swipen oder Video-Konferenzen abhalten. Je mehr sie online sind und interagieren, desto mehr Gold, Diamanten und Herzen bekommen sie. Um berühmter auf Hi5 zu werden, empfiehlt es sich, an jedem neuen Standort zu swipen, so oft es geht im Live-Modus mit anderen Usern zu interagieren und Sternschnuppen zu versenden, um auf sich aufmerksam zu machen. Chatte auch viel mit anderen Usern, damit sie dich als Pet kaufen. Jedes Mal, wenn das passiert, steigert sich der Wert deines Profils um 10%.

Wie lösche ich meinen Account?

Über die App kann der Account nicht gelöscht werden. Melde dich dazu im Browser an und wähle die Einstellungen. Dort kannst du dein Konto stornieren.

TOP Dating Websites
BuzzArab
9.3/10
BuzzArab
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.7 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
EastMeetEast
9.7/10
EastMeetEast
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.5 von 5
SUCCESS RATE 4.6 von 5
Fun-Chat
9.0/10
Fun-Chat
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.7 von 5
SUCCESS RATE 4.6 von 5
Heartbooker
9.4/10
Heartbooker
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.6 von 5
UpForIt
9.0/10
UpForIt
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5