https://datingseitenliste.de/landflirt-test/Landflirt Test

Landflirt im Test 2020: Kosten, Users Erfahrungen

92%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
5%
Schönheit
75%
Antwortquote
80%
Populäres Alter
30-45
Profile
750.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.0
Betrug
Sehr selten
Rating
9.2/10
Arten der Beziehungen
Sexuelle Orientierung
Vorteile
  • Sehr spezialisiert und zielgerichtet
  • Einfache Kontaktaufnahme
  • Viele kostenlose Funktionen verfügbar
  • Für verschiedene Geräte verfügbar
Nachteile
  • Eigenes Inserat aufgeben nur gegen Aufpreis möglich

Wie funktioniert es?

Im Internet gibt es eine sehr hohe Anzahl an verschiedenen Seiten, die versprechen, dass man die große Liebe finden wird. Jede Seite besitzt dabei eine andere Zielgruppe; manche Webseiten sind sehr offen, während andere Datingseiten wiederum auf eine bestimmte Alters- oder Personengruppe abzielen. Landflirt ist eine Datingseite, die vor allem eine bestimmte Zielgruppe anspricht, die man schon im Namen sieht: Menschen vom Land. Das sind also die Menschen, die nicht in einer großen Stadt leben und nicht beim Schauen aus dem Fenster einen Wolkenkratzer nach dem anderen sehen. Hier geht es um Daten und Finden von Menschen, die in kleinen Städten oder Dörfern auf dem Land leben und die große Liebe suchen.

Hier zählt vor allem die Einfachheit der Bedienung: kann man einfach Menschen in der Nähe finden und funktioniert das Sortieren gut? Gibt es Kosten und was kann man gegen Aufpreis so alles tun? Wir nehmen Landflirt etwas genauer unter die Lupe und zeigen die Vor- und Nachteile des Datingsportals.

Landflirt im Test

Registrierung und Anmeldung

Die Anmeldung ist sehr einfach und, interessanterweise, noch nicht einmal notwendig. Man kann sofort nach anderen Nutzern suchen und diese anschreiben, selbst wenn man nicht angemeldet ist. Das Anmelden ist natürlich trotzdem eine gute Idee; so kann man Informationen über sich angeben und der anderen Person eine Idee geben, wer sie überhaupt anschreibt. Dies fördert die Kommunikation und kann zum Erfolg führen.

Eine Anmeldung an sich ist zwar nicht nötig, doch das eigene Profil sollte trotzdem erstellt werden. Funktionieren tut das auf Landflirt mit einem sogenannten Inserat. Dazu gleich vorweg: das Einstellen eines eigenen Inserats kostet Geld. Man kann zwar immer noch mit anderen Usern chatten und natürlich dabei eigene Angaben machen, ohne extra ein Inserat erstellen zu müssen. Dennoch – beim Chatten ist es sicher keine schlechte Idee, auf ein eigenes Inserat verweisen zu können, das dann als Profil gilt. Das klingt sicher etwas schwierig, doch der Prozess ist kein Problem, sehr einfach – kostet allerdings Geld. Möchte man sich anmelden, kann man sich einfach einen Login-Namen sowie ein Passwort zulegen und dann schnell auf alle Funktionen der Webseite zugreifen.

Nutzer-Profiling

Im Herzen einer jeden Datingseite liegt vor allem eines: das Profil-Interface und das eigene Profil. Wie schon erwähnt ist das eigene Profil bei Landflirt in diesem Sinne das Inserat, das man aufgeben kann. In diesem Inserat kann man verschiedene Dinge angeben. Die Inserate an sich sind dabei sehr ausführlich und man kann entweder sehr viele Informationen angeben oder sich eher bedeckt halten. Einige Angaben sollten dennoch gemacht werden: dazu zählen der Name, das Alter und der Wohnort. Doch auf Landflirt können noch viel mehr Angaben gemacht werden, wenn man es als Nutzer wünscht. Einige weitere Beispiele: Die Statur und das eigene Aussehen sind sehr wichtige Angaben. Das gilt vor allem, wenn man kein Profilbild hochladen will. Apropos: das kann man bei Landflirt natürlich auch tun. Es wird sogar geraten, ein eigenes Profilbild hochzuladen, denn neue Anmeldungen werden auf der Startseite gezeigt. So kann man sofort das Interesse von neuen Nutzern wecken.

Auch andere Angaben können auf dem übersichtlichen Interface gemacht werden. Man kann über die eigenen Hobbys plaudern oder erzählen, was man auf dem Land so treibt oder was die eigenen Aufgaben sind. Die Vorstellungen über die Zukunft oder Vorlieben über den eigenen Partner können auch angegeben werden. Kurzum: es ist also völlig dem Nutzer überlassen, welche Angaben er macht.

Üblicherweise besitzt man beim Erstellen eines Profils auf anderen Datingseiten nicht solche Freiheiten. Man sollte aber aufpassen und nicht unbedingt sehr private Details ausplaudern. Schreibt man zum Beispiel die eigene Adresse oder die eigene Handynummer in das Profil, kann diese daraufhin von jedem Nutzer gesehen werden, der auf das Inserat klickt. Die Seite wird zwar primär von Singles genutzt, doch man sollte mit solchen Details dennoch sehr vorsichtig sein. Ist man mit dem Inserat fertig, kann man es dann inserieren und es bleibt für eine bestimmte Zeit (gegen Gebühr) online.

Matches und Kommunikation

Bei Landflirt ist das Matchsystem sehr einfach und klar zu verstehen. Nachdem man ein Inserat auf Landflirt eingesetzt hat, kann man warten; mit etwas Glück (und einem guten Profil) wird ein anderer Nutzer Kontakt aufnehmen. Möchte man nicht warten oder hat kein eigenes Inserat eingestellt, kann man natürlich trotzdem mit anderen Nutzern chatten oder sich Profile ansehen. Landflirt ist (bis auf das Einstellen von Inseraten) nämlich bis auf einige Zusatzfunktionen komplett kostenlos. Das bedeutet, dass man sich andere Profile ansehen, mit anderen Nutzern Kontakt aufnehmen oder sich einfach etwas umschauen kann, ohne einen Cent zahlen zu müssen.

Man kann durch Profile stöbern und sich die Informationen durchlesen. Gefällt dem Nutzer ein Profil, dann gibt es mehrere Möglichkeiten, den Kontakt aufzunehmen und es die andere Person wissen zu lassen. Wenn man einen Nutzer über die Kontaktanzeige findet und kontaktiert, dann kann man nicht nur einen Teil der Adresse sehen, sondern auch die Handynummer. Gibt es eine E-Mail-Adresse, dann wird auch diese hier angezeigt. Man kann also entweder einen klassischen Brief verschicken, anrufen oder eine etwas modernere E-Mail versenden, um das eigene Interesse zu bekunden. Möchte man nicht, dass andere die eigene Handynummer sehen, kann man für ein kleines Entgelt eine Funktion aktivieren. Diese erlaubt es anderen Nutzern, auch ohne Ansehen der Handynummer eine SMS zu schreiben. Das setzt voraus, dass diese Angaben gemacht wurden und man ein Inserat besitzt.

Natürlich besitzt Landflirt auch einen Chat, der bis zu 250 Nutzer gleichzeitig miteinander chatten lässt. Auch eine Suchfunktion bietet Landflirt, bei der man mit vielen verschiedenen Filtern Nutzer filtern und suchen kann.

Landflirt im Test

Struktur und Aktivitäten der Mitglieder

Landflirt ist auf jeden Fall sehr zielgruppengerecht; wie es der Name schon verrät, kommen die Nutzer primär vom Land und leben in kleinen Dörfern oder Städten. Wie genau lässt sich diese Mitgliederstruktur aber gliedern und was findet man auf Landflirt primär?

Alter der Nutzer

Um Landflirt nutzen zu können, muss man das Mindestalter von 18 Jahren überschritten haben. Generell gibt es bei Landflirt Nutzer aus vielen verschiedenen Altersgruppen – einige sind zwischen 20 und 30, doch auch darüber gibt es Nutzer. Generell kann man sagen, dass die meisten Mitglieder von Landflirt unter 50 sind. Dank der Suchfunktion kann man das gewünschte Alter aber auch filtern.

Sexuelle Vorlieben

Bei Landflirt findet man vor allem traditionelle Dates und Beziehungen. Sucht man nach gleichgeschlechtlichen Beziehungen, kann man natürlich auch auf Landflirt etwas finden; dennoch ist die Chance eher gering. Da Landflirt allerdings viele verschiedene Nutzer hat, die alle nach verschiedenen Dingen suchen, kann man dennoch etwas finden – man muss eventuell nur etwas länger suchen. Zum Glück ist aber auch hier die Suchfunktion sehr nützlich und man kann nach verschiedenen Vorlieben filtern.

Ethnien und Nationalitäten der Nutzer

Auch bei Landflirt wird Diskriminierung auf keinen Fall geduldet. Da es sich hier primär um Menschen vom Land haltet, die deutscher, österreichischer oder schweizerischer Herkunft sind, ist die Rassen- und Volksvielfalt eher etwas dünn. Dennoch kann man auch bei Landflirt Menschen verschiedener Herkunft finden und die Moderation, vor allem im Live-Chat, sorgt dafür, dass Rassismus oder ähnliche Andeutungen auf gar keinen Fall geduldet werden.

Religionszugehörigkeit der Nutzer

Wenn man möchte, kann man die religiöse Orientierung der eigenen Person in das Profil bei Landflirt schreiben. Mit der Suchfunktion kann man dann Inhalte anderer Profile filtern und somit zum Beispiel christliche oder evangelische Menschen finden, wenn man es möchte. Es gibt bei Landflirt Menschen verschiedener Religionen und auch in dieser Hinsicht wird Diskriminierung natürlich nicht geduldet. Generell gilt hier: wenn Menschen die religiöse eigene Orientierung wichtig ist, dann schreiben sie diese generell in das eigene Profil. Das macht es einfacher, Gleichgesinnte zu finden oder bestimmte Religionen zu filtern.

Landflirt im Test

Landflirt Funktionen

Im Vordergrund von Landflirt stehen natürlich nicht nur verlässliche Daten, sondern auch die Zielgruppe. Bei Landflirt geht es vor allem um die Menschen, die vom Land kommen oder auf dem Land aufgewachsen sind. Dies sind Menschen, die sich gern die Finger schmutzig machen und wissen, wie man mit Tieren und Pflanzen umzugehen weiß – generell natürlich. In den Profilen der Nutzer kann man mehr Informationen finden.

Auf der Webseite gibt es einen großen Live-Chat, in dem bis zu 250 Nutzer pro Raum miteinander chatten können. Themen gibt es viele und vor allem gegen Abend ist der Chat generell gut gefüllt. Zum direkten Daten ist es zwar weniger nützlich, doch man kann sich austauschen und vielleicht die eine oder andere nette Person kennenlernen. Mit dieser kann man danach auch im Privat-Chat weiter chatten.

Landflirt bietet die Möglichkeit, für einige Funktionen auch echtes Geld zu bezahlen – später mehr dazu. Die Webseite bietet außerdem einen Link, der zu Erfolgsgeschichten führt. Hier gibt es kleine Geschichten über Nutzer, die es tatsächlich geschafft haben, auf Landflirt die große Liebe zu finden. Zu guter Letzt noch eine Funktion, die nicht direkt etwas mit der Webseite zu tun hat, aber dennoch interessant sein könnte: der sogenannte Landflirt-Kalender! Diesen kann man sich online bestellen. Der Kalender zeigt Bauernmädchen in verschiedenen Posen und ist damit, zumindest verglichen mit anderen Kalendern, eine sehr interessante Auflage. Landflirt gibt an, dass dieser Kalender tatsächlich sehr beliebt und auch ständig ausverkauft ist.

Landflirt im Test

Datenschutz und Informationssicherheit

Landflirt besitzt eine Datenschutzerklärung, in der beschrieben wird, wie diese Webseite mit den eigenen Daten umgeht. Alle Tätigkeiten, die auf der Webseite durchgeführt werden können, sind verschlüsselt. Dazu zählen das eigentliche Surfen, aber auch das Anschreiben von anderen Mitgliedern oder das Teilnehmen im Chat. Die eigenen Daten werden nur für die Verwendung der eigentlichen Tätigkeiten auf der Seite gespeichert und sofort gelöscht, wenn sie nicht mehr erforderlich sind. Auch das eigene Profil kann jederzeit gelöscht werden, falls man Landflirt nicht mehr benutzen möchte.

Ist Landflirt gesetzlich?

Landflirt gibt es schon seit vielen Jahren und ist auf gar keinen Fall ein Scam. Die Erfolgsgeschichten zeigen, wie sich verschiedene Personen auf Landflirt kennen und lieben gelernt haben. Außerdem ist das Benutzen von Landflirt größtenteils kostenlos. Es ist ohne Probleme möglich, jemanden kennenzulernen, ohne jemals ein Inserat zu stellen. Man kann im Chat teilnehmen, andere Profile durchforsten und Nachrichten schreiben, ohne auch nur einen Cent zahlen zu müssen. Landflirt ist auf jeden Fall nicht auf das Geld aus und lebt von den Nutzern, die Inserate einstellen, den Kalender kaufen oder für die SMS-Funktion bezahlen.

Auch, was den Datenschutz angeht, steht Landflirt ziemlich gut da. Wie schon erwähnt ist alles verschlüsselt und die Daten werden nur zum Zweck der Nutzung der Webseite gespeichert. Die eigenen Daten werden also nicht verkauft oder für irgendeinen anderen Zweck genutzt. Die Nachrichten sind verschlüsselt und auch die Daten, die beim Suchen nach Profilen entstehen, sind sicher.

Landflirt im Test

Teilnahme und Kosten

Landflirt ist völlig kostenlos. Die meisten Funktionen der Webseite können ohne Probleme und weitere Kosten genutzt werden. Für welche Funktionen man zahlen muss und welche Vorteile diese bieten, haben wir weiter unten aufgeschlüsselt. Generell kann man aber sagen: Die kostenlose Mitgliedschaft reicht bei Landflirt oft aus.

Kostenlose Teilnahme

Die kostenlose Mitgliedschaft bei Landflirt erlaubt es dem Nutzer, fast alles zu tun. Man kann nach verschiedenen Profilen suchen und die relativ robuste Suchfunktion nutzen. Findet man Profile, dann kann man sich diese anschauen und den Nutzern eine Nachricht schicken. Hat man die eigene Adresse oder Handynummer sowie E-Mail-Adresse im Profil stehen, können andere Nutzer Nachrichten schicken (SMS nur gegen Bezahlung). Das Gleiche gilt auch umgekehrt: Man kann jederzeit Nachrichten an andere Nutzer schreiben und Antworten erhalten. Auch der Chat, der bei Landflirt verfügbar ist, ist komplett kostenlos und das Bezahlen bringt dort keinerlei Vorteile.

Kostenpflichtige Teilnahme

Landflirt bietet kein Münzsystem und noch nicht einmal eine Möglichkeit, monatlich oder wöchentlich zu bezahlen. Einige Features kosten aber dennoch Geld:

  • Möchte man SMS erhalten, dann muss man Geld bezahlen. Für 150 SMS kostet es 15 Euro. Die eigene Handynummer bleibt dabei teilweise verborgen; mag man die andere Person, dann kann man die Handynummer natürlich auch privat weitergeben und muss kein weiteres Geld bezahlen.
  • Möchte man ein eigenes Inserat stellen und sein Profil aufbauen, dann kostet auch dies Geld. Die Kosten hängen von der Länge ab: ein Inserat für 4 Wochen kostet 15 Euro; 12 Wochen kosten 25 Euro; und 24 Wochen kosten 35 Euro. Ein relativ fairer Preis.

Alle anderen Funktionen der Webseite sind komplett kostenfrei. Lediglich der Kalender kostet natürlich extra, doch dies hat nichts mit der Funktion von Landflirt direkt zu tun.

Landflirt im Test

Design der Webseite und Funktionalität

Die Aufmachung der Webseite ist fast schon archaisch: Man könnte meinen, wieder im Jahre 2005 zu sein. Das ist aber kein Problem, denn die Seite konzentriert sich auf ihre Funktion und versucht nicht, den Nutzer mit blinkenden Feldern oder Ähnlichem anzulocken. Die Webseite versucht, so simpel und einfach wie möglich zu erscheinen, und schafft das auch. Somit kann sich der Nutzer ganz auf das konzentrieren, was auch wichtig ist: das Durchstöbern von Profilen und Finden von Dates.

Mobile Applikation

Direkt gibt es für Landflirt leider keine App. Es gibt eine Untersektion, die sich „Landapps“ nennt. Diese enthält allerdings keine App für Landflirt, sondern nur eine Sammlung von Apps, die für Landwirte eventuell nützlich sein könnte. Die Webseite ist allerdings auch vom Handy aus erreichbar und dank des einfachen Aufbaus sollte es kein Problem sein, die Webseite auch unterwegs nutzen zu können.

Landflirt im Test

Kontaktinformationen

  • Unternehmen: Land24 GmbH
  • Adresse: Fürstendiek 6, 48291 Telgte
  • Tel.: 02504 88865 66
  • Fax.: 02504 88865 60
  • E-Mail: [email protected]

Fazit

Wenn man vom Land kommt oder einfach jemanden finden möchte, der in diesem Gebiet sehr versiert ist, dann ist Landflirt eine sehr solide Adresse für einen kurzen Flirt oder eine längere Beziehung. Der Aufbau der Seite ist sehr einfach und auch für sonst internetscheue Menschen leicht zu verstehen. Auf der Webseite selbst gibt es eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Profilen.

Am besten ist es, dass der Großteil der Seite komplett kostenlos ist. Lediglich das Einstellen eines eigenen Inserates sowie das Erhalten von SMS muss bezahlt werden. Auch einen großen Chat gibt es, in dem sich vor allem gegen Abend immer mal wieder Leute tummeln und über verschiedene Themen sprechen. Auch wenn Landflirt sehr zielgruppengerecht ist, ist es gerade deshalb eine gute Wahl für Menschen, die eben dieser Zielgruppe angehören.

Landflirt im Test

FAQ

Wird ein Vorteil durch Zahlungen generiert?

Bei Landflirt wird durch Zahlungen kein Vorteil generiert. Zahlungen sind nur nötig, wenn man selbst ein Inserat einstellen möchte, doch man kann auch ohne ein Inserat mit anderen Mitgliedern chatten oder nach Profilen suchen.

Mit welchen Geräten kann man Landflirt verwenden?

Landflirt hat keine mobile Anwendung, doch die einfach aufgebaute Seite kann ohne Probleme sowohl vom Desktop-PC als auch vom Smartphone oder Laptop aufgerufen werden.

Für welche Zielgruppe eignet sich Landflirt genau?

Landflirt ist vor allem für Menschen gedacht, die auf dem Land leben und dort aufgewachsen sind. Die Webseite ist sehr zielgruppenorientiert und gibt somit Landwirten und Farmern eine Möglichkeit, die große Liebe zu finden. Gehört man dieser Zielgruppe nicht an, dann kann es schwierig sein, dort Anschluss zu finden, und man sollte ein anderes Portal ausprobieren.

Wer kann sich auf der Seite anmelden?

Ist man mindestens 18 Jahre alt, kann man sich anmelden – ansonsten wird die Anmeldung verweigert.

TOP Dating Websites
Christliche Partnersuche
9.6/10
Christliche Partnersuche
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Dating Café
9.2/10
Dating Café
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.5 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
FarmersOnly
9.4/10
FarmersOnly
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.2 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
FlirtFever
9.3/10
FlirtFever
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
GL-SH.de
9.5/10
GL-SH.de
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5