https://datingseitenliste.de/meinchat-test/MeinChat Test

MeinChat im Test 2020: Kosten, Users Erfahrungen

90%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
0%
Schönheit
78%
Antwortquote
80%
Populäres Alter
20-35
Profile
650.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.0
Betrug
Sehr selten
Rating
9.0/10
Arten der Beziehungen
Sexuelle Orientierung
Vorteile
  • Das Portal kann genutzt werden, ohne dass Kosten entstehen.
  • Die Nutzer kommen aus sehr verschiedenen Altersgruppen.
  • Es gibt verschiedene Chat-Rooms, die je nach Vorlieben, genutzt werden können.
  • Man findet sich auf der Plattform leicht zurecht.
Nachteile
  • Die Webseite von MeinChat könnte einige Modernisierungen vertragen.
  • Nicht wirklich für die Suche nach einem festen Partner geeignet.

Wie funktioniert MeinChat?

MeinChat gehört zu RTL Interactive und besteht bereits seit 2012. Hier kannst du jeden Tag einfach und unkompliziert mit Menschen jeder Altersklasse chatten und dich zu verschiedensten Themen austauschen. Zu diesem Zweck stehen auch Chatgruppen zu verschiedenen Themen bereit. Doch kann man bei MeinChat wirklich tiefgreifende Gespräche oder sogar den Traumpartner finden? Wir haben das Chatportal einmal genau für euch unter die Lupe genommen und möchten in diesem Testbericht unsere Erfahrungen mit euch teilen.

MeinChat im Test

Registrierung und Anmeldung

Zunächst ist uns bei MeinChat positiv aufgefallen, dass man sich nicht registrieren muss und sich kein Profil zulegen muss. Alles, was du tun musst, um den Chat zu nutzen, ist auf die Startseite zu gehen und dort einen Benutzernamen einzugeben. Als nächstes gibst du noch an, ob du männlich oder weiblich bist und schon kann es losgehen. Als erstes gelangst du in den Hauptchatraum und von dort aus hast du dann auch Zutritt zu diversen anderen Chatgruppen.

Falls du vorhast MeinChat längerfristig zu nutzen, kannst du dich dort aber auch registrieren. Wenn du schon mal am RTL SMS- oder Teletext-Chat teilgenommen hast, kannst du dies einfach über deine dort verwendete Handynummer tun. Ansonsten kannst du auch einfach eine gültige E-Mail-Adresse angeben, über die du dann einen Bestätigungs-Link erhältst.

Nutzer-Profiling

Falls du die Plattform von MeinChat öfter nutzen möchtest, ist es durchaus ratsam, wenn du dir ein Profil anlegst. Dort kannst du nämlich alle möglichen Informationen zu deiner Person angeben und dich so etwas aus der Masse hervortun. Je mehr Angaben du in deinem Profil machst, desto häufiger wirst du auch persönlich angeschrieben. Auch ein aktuelles Profilfoto sollte nicht fehlen.

In deinem Profil hast du außerdem die Möglichkeit, anzugeben, welche Eigenschaften ein zukünftiger Partner haben sollte. So hast du auch bessere Chancen, dass dich nur die anschreiben, die auch wirklich für dich in Frage kommen würden.

Unter dem Menüpunkt „Besucher“ kannst du sehen, wer alles dein Profil besucht hat und dir dann auch deren Profil anschauen.

Matches und Kommunikation

Wenn du dich bei MeinChat eingeloggt hast, gelangst du zunächst auf die Hauptseite, wo du eine Auflistung aller Chatseiten siehst, die man hier besuchen kann. Die zwei Hauptkategorien sind „Reden & Flirten“ und „Hot Flirt & Dating“. Beide sind dann nochmal in verschiedene Chaträume aufgeteilt. Dies macht es einfacher, Gleichgesinnte zu finden, die dieselben Ambitionen haben.

Du kannst also einfach einen Chatraum betreten, der dich am meisten anspricht und dort sofort loslegen. Falls es dir langweilig wird, und du lieber einen anderen Chat aufsuchen möchtest, klicke einfach im Drop-Down Menü auf „Chatseite wechseln“.

Das Kommunizieren an sich ist wirklich sehr einfach. Du musst nur einen Text in das dafür vorgesehen Feld schreiben und auf „senden“ drücken. Sehr praktisch fanden wir, dass es Chaträume gibt, in denen die geschriebenen Nachrichten nicht nur die digitalen Nutzer erreicht, sondern auch die des SMS- und des Teletext-Chats. So erreichst du eine größere Anzahl an Teilnehmern und vergrößerst deine Chancen auf passende Chat-Partner.

Du hast auch die Möglichkeit mit einem anderen Nutzer private Nachrichten auszutauschen, die die anderen Teilnehmer nicht lesen können. Diese Funktion ist besonders dann praktisch, wenn du einen interessanten Chat-Partner gefunden hast, mit dem du dich ungestört über einen längeren Zeitraum unterhalten willst. Die Option „Privatchat“ wird dir in der Navigationsleiste angezeigt. Es ist auch möglich, mehrere private Chats gleichzeitig zu führen.

Eins vorweg: bevor du deine Telefonnummer an irgendjemanden weitergibst, solltest du dir auch wirklich sicher sein, dass du auch weiterhin Kontakt mit demjenigen haben möchtest. Sollte dir irgendwas an der Person komisch vorkommen, dann lass es lieber sein. Für den Fall, dass du deine Nummer aber sicher mit jemandem teilen möchtest, hat sich MeinChat da wirklich eine schlaue Option einfallen lassen. Um dies tun zu können, musst du deine Telefonnummer nämlich in deinem Account hinterlegt haben. Dann brauchst du nur auf den Raute-Button neben dem Eingabefeld klicken und deine Nummer wird automatisch zur Nachricht hinzugefügt. Hast du keine Nummer registriert, dann ist es nicht möglich, diese zu teilen. Der Anbieter möchte so verhindern, dass man fremde Telefonnummern im Chat weitergibt. Natürlich kannst du in den Kontoeinstellungen jederzeit eine Nummer hinzufügen.

MeinChat im Test

Struktur und Aktivitäten der Mitglieder

Wenn du mit dem Gedanken spielst ein Chatportal zu nutzen, dann willst du vorher auch wissen, welche anderen Nutzer sich dort tummeln. Wir haben einen Blick auf die Mitgliederstruktur geworfen.

Auch wenn die Webseite des Chatportals auf den ersten Blick etwas langweilig wirkt, so scheint es doch relativ viele Nutzer zu geben. Während unseres Tests waren im Schnitt 400 Personen online. Das bedeutet, dass es mehrere tausend Nutzer pro Tag gibt. Generell kann man sagen, dass dort immer was los war.

Alter der Nutzer

Die Altersstruktur ist bunt gemischt. Du findest hier Teilnehmer zwischen 16 und 65 Jahren. Allerdings ist uns aufgefallen, dass wesentlich mehr Männer als Frauen auf MeinChat unterwegs sind. Dieses ungleiche Verhältnis führt dazu, dass Frauen deutlich im Vorteil sind. Bei uns war es so, dass man als Mann, der eine Frau anschreibt, kaum eine Antwort erhält. Umgekehrt hat man als Frau praktisch freie Auswahl und kann nach Herzenslust los flirten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Chatportalen, dürfen auch schon Jugendliche ab 16 Jahren die Desktop-Variante nutzen. Für diese gelten allerdings bestimmte Regeln. Sie dürfen zum Beispiel keine Fotos oder Videos mit anderen Usern austauschen. Die App von MeinChat ist erst ab 18 Jahren freigegeben.

Sexuelle Vorlieben

Da MeinChat ein Portal für alle ist, gibt es natürlich auch spezielle Chaträume für homosexuelle User. Allerdings ist dort meist weniger los als auf den anderen Chatseiten. Wobei Männer, die Männer suchen hier noch eher anwesend sind als Frauen, die nach Frauen suchen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass hier allgemein eher wenig weibliche Nutzer aktiv sind. Falls du also nach homosexuellen Kontakten suchst, dann solltest du dich vielleicht lieber nach einem speziell dafür vorgesehenen Chatportal umsehen.

Ethnien und Nationalitäten der Nutzer

Ähnlich wie das Alter der Nutzer ist auch die Herkunft derselben bunt gemischt. Neben Deutschen findet man hier auch viele türkische, russische und italienische User. Auch viele andere Länder sind vertreten, wobei die drei genannten aber den größten Anteil ausmachen.

Religionszugehörigkeit der Nutzer

Da es bei MeinChat doch eher um oberflächlichere Themen geht, werden über religiöse Orientierungen eigentlich kaum gesprochen bzw. geschrieben. Jedoch sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass die meisten User entweder christlich, muslimisch oder orthodox sind. Viele gehören auch gar keiner Religion an. Aber wie gesagt, geht es in den meisten Unterhaltungen kaum um religiöse Themen.

MeinChat im Test

MeinChat Funktionen

Nicht jede Dating-Webseite ist gleich aufgebaut und alle warten mit verschiedenen Features auf. Auch bei MeinChat gibt es ein paar besondere Funktionen, die du kennen solltest, wenn du dich für das Chatportal interessierst.

Zuerst ist uns aufgefallen, dass die Nicknames der Chatter in unterschiedlichen Farben geschrieben waren. Dies hat einen praktischen Hintergrund, denn die Farben haben verschiedene Bedeutungen:

  • Grün: Der Nutzer hat kein Profilfoto hinzugefügt, hat aber den Privatchat aktiviert.
  • Gelb: Der Nutzer ha kein Profilfoto und hat den Privatchat deaktiviert.
  • Türkis: Der Nutzer hat ein Foto in seinem Profil und hat den Privatchat deaktiviert.
  • Blau: Der Nutzer hat sowohl ein Foto hinzugefügt als auch den Privatchat aktiviert.
  • Rot: Dies ist der Moderator eines Chats.

Profile, die dir gefallen, kannst du zu deinen Favoriten hinzufügen. Diese werden dann in einer Liste gespeichert, die du dir jederzeit ansehen kannst.

Der Menüpunkt „Neuigkeiten“ informiert dich über alles, was in letzter Zeit in deinem Konto passiert ist. Du erfährst hier, wer sich dein Profil angeschaut hat, wer dich angezwinkert hat und wer versucht hat, dich privat zu kontaktieren. Es ist also immer dafür gesorgt, dass du nichts Wichtiges verpasst.

Damit du nicht ewig warten musst, bis dir zufällig ein interessanter Chatter vor die Nase läuft, bietet MeinChat auch eine Such-Funktion an. Dort kannst du alle Kriterien angeben, die dir wichtig sind, wie zum Beispiel den bevorzugten Wohnort, welche Altersgruppe du suchst oder welche Hobbies dein Chatpartner haben sollte. Im Anschluss erhältst du eine Liste mit den Chatkontakten, die zu dir passen könnten.

Hast du jemanden gefunden, der dir gefällt, gibt es mehrere Möglichkeiten mit ihm Kontakt aufzunehmen:

  • Anzwinkern: Wenn du gerade keine Zeit hast, jemanden der dir gefällt anzuschreiben, dann kannst du ihn auch einfach zuzwinkern. Dies ist auch ein bewährtes Mittel, wenn du gar nicht weißt, was du schreiben sollst. Auch durch die Antwort des Angezwinkerten kann sich noch eine interessante Unterhaltung entspinnen.
  • Anchatten: Stolperst du über ein Profil, das dir auf Anhieb gut gefällt, findest du dort die „Anchatten“-Funktion, worüber du direkt einen privaten Chat mit dem User beginnen kannst.
  • Beschenken: Wenn du einen anderen User beschenken möchtest, gelangst du mit einem Klick auf den entsprechenden Button zu einem Geschenke-Shop. Dort kannst du aus verschiedenen Geschenken zu verschiedenen Preisen wählen.

MeinChat im Test

Datenschutz und Informationssicherheit

Wenn auch kein Chatportal hundertprozentig sicher sein kann, so tut der MeinChat-Anbieter definitiv einiges für den Schutz seiner Nutzer. So gibt es einige Regeln, an die sich alle halten müssen. So dürfen zum Beispiel Jugendliche bereits ab 16 Jahren an den Chats teilnehmen, allerdings dürfen sie keine Videos oder Fotos austauschen und keinen Kontakt zu über 20-Jährigen suchen. Umgekehrt dürfen auch über 20-jährige keine Teilnehmer unter 18 Jahren kontaktieren.

Die Moderatoren in den Chats kümmern sich außerdem darum, dass keine diskriminierenden, pornografischen oder beleidigenden Inhalte geteilt werden.

Wer gegen die, auf der Webseite veröffentlichten, Regeln verstößt, muss damit rechnen, dass sein Profil für einen bestimmten Zeitraum oder unter Umständen sogar für immer gesperrt wird. Falls du einen Verstoß gegen die geltenden Regeln registrierst, kannst du dies jederzeit über die Schaltfläche „Verstoß melden“ an den Kundenservice weitergeben.

Fühlst du dich von einem anderen User belästigt oder möchtest einfach keinen Kontakt mehr mit ihm kannst du denjenigen auch ganz einfach blockieren. Das bedeutet, er kann dich dann nicht mehr anschreiben, bis du ihn irgendwann wieder von der Liste der blockierten Teilnehmer streichst.

Ist MeinChat gesetzlich

Generell lässt sich sagen, dass bei MeinChat alles rechtmäßig ist. Die Seite nutzt sichere Verschlüsselungsstandards und wird von einem relativ großen deutschen Unternehmen geführt. Um versteckte Kosten muss man sich keine Sorgen machen. Wer die kostenlose Version von MeinChat nutzt, zahlt auch nicht. Auch, dass die Nutzer dazu angehalten sind, bestimmte Regeln einzuhalten, machte einen positiven Eindruck. Leider werden diese Regeln nicht von jedem eingehalten. Festzuhalten bleibt auf jeden Fall, dass MeinChat keine Betrugsseite ist.

MeinChat im Test

Teilnahme und Kosten

Wie bei den meisten Chatportalen kannst du auch bei MeinChat zwischen verschiedenen Mitgliedschaften wählen. Du kannst entweder die völlig kostenfreie Version nutzen oder du entscheidest dich für die Premium Version, in der dir mehr Features zur Verfügung stehen.

Kostenlose Teilnahme

Auch in der kostenlosen Version kannst du dich bei MeinChat registrieren und dir dort ein Profil mit Profilbild erstellen. Zudem erhältst du ein Startguthaben, mit dem du alle Funktionen erst einmal testen kannst, bevor du dafür Geld ausgeben musst. Du kannst in der kostenlosen Version auch nach anderen Nutzern suchen, dir verschiedene Profile ansehen und die, die dir besonders gut gefallen als Favoriten markieren. Außerdem kannst du andere User auch blockieren und melden, wenn sie sich unpassend verhalten. Auch das Empfangen von Privatnachrichten und Geschenken, sowie der Download der MeinChat-App ist möglich. Allerdings kannst du selbst nur 25 Chatnachrichten pro Monat schreiben. Du kannst nicht sehen, wer dein Profil besucht hat und auch nicht die Galeriefotos der anderen Nutzer.

Kostenpflichtige Teilnahme

Es gibt drei verschieden Formen der kostenpflichtigen Mitgliedschaft. Sie sehen wie folgt aus:

Flat S

  • Unbegrenzt Chatnachrichten schreiben;
  • Ein Profilfoto hinzufügen;
  • Die Profilfotos anderer User sehen;
  • Du kannst nicht sehen, wer dein Profil besucht hat;
  • Du kannst die Galeriebilder und die Über-Mich-Texte der anderen Nutzer nicht sehen;
  • Du kannst keine Favoriten markieren;
  • Das Schreiben von Privatchatnachrichten, das Hinzufügen eines Fotogalerie-Bildes sowie eines Über-Mich-Textes kosten einen Coin;
  • Anzwinkern und Geschenke verschicken kosten ebenfalls einen Coin;
  • Kosten: 14,99 monatlich.

Flat M

  • Unbegrenzt Chatnachrichten und Privatchatnachrichten verschicken;
  • Du kannst ein Profilfoto und Fotogalerie-Bilder hinzufügen;
  • Du kannst dir Profilfotos und Galerie-Bilder anderer Nutzer ansehen, sowie deren Über-Mich-Texte;
  • Besucher auf deinem Profil kannst du nicht sehen und auch niemanden als Favoriten festlegen;
  • Das Hinzufügen eines Über-Mich-Textes, das Anzwinkern anderer User und das Geschenk versenden kosten je einen Coin;
  • Kosten: 19,99 monatlich.

Flat L

  • In dieser Version der Mitgliedschaft sind alle erwähnten Funktionen komplett frei nutzbar;
  • Kosten: 29,99 monatlich.

MeinChat im Test

Design der Webseite und Funktionalität

Wie oben bereits erwähnt wirkt das Design der Webseite von MeinChat etwas altmodisch und könnte dringend ein paar Modernisierungen gebrauchen. Dass auch die Technik veraltet ist, erkennt man daran, dass es immer wieder zu längeren Ladezeiten kommt.

Dafür lässt sich an der Benutzerfreundlichkeit der Seite eigentlich nichts aussetzen. Alles ist sehr einfach gehalten und so aufgebaut, dass sich auch Neulinge sehr schnell zurechtfinden können. Die Navigation ist sehr übersichtlich gehalten.

Mobile Applikation

Was uns etwas gestört hat war, dass es keine App gibt, die man sich auf das Smartphone oder Tablet herunterladen kann. Allerdings gibt es eine mobile Web-App, die man ganz einfach über den Browser öffnen kann. Dies hat den Vorteil, dass man keinen kostbaren Speicherplatz verbrauchen muss.

Die App ist gut an die kleineren Displays von mobilen Geräten angepasst. Ansonsten unterscheidet sie sich von Design, Aufbau und Funktionen her kaum von der Desktop-Variante.

MeinChat im Test

Kontaktinformationen

Betreiber: IP Deutschland GmbH

Adresse: Picassoplatz 1, 50679 Köln, Deutschland

Telefon: +49 221 456-20

Fazit

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Es wird auf die Sicherheit der Nutzer Werg gelegt und darauf, dass niemand belästigt wird. Auch die Features, die MeinChat in der Premium-Variante anbietet, sind nicht schlecht. Allerdings fanden wir die Gebühren für die verschiedenen Mitgliedschaften doch etwas hoch gegriffen, angesichts der altmodischen Webseite. Dabei kommt es uns noch nicht mal so sehr auf das veraltete Design an, sondern eher auf die Tatsache, dass die Technik dringend eine Generalüberholung benötigt.

Positiv ist, dass die Nutzer von MeinChat wirklich bunt gemischt sind. Man kann hier Kontakte jeden Alters, jeder Herkunft und jeder sexuellen Orientierung finden. Allerdings ist das Geschlechterverhältnis doch relativ unausgeglichen, da hier sehr viel mehr Männer als Frauen unterwegs sind.

Wer eine langfristige Partnerschaft sucht, der wird sich bei MeinChat eher schwertun. Das Niveau der Unterhaltungen ist in der Regel nicht besonders hoch und als Frau wird man häufig unangemessen angeschrieben. Wer aber nur ein bisschen Spaß haben möchte und sich die Zeit mit ein bisschen Small Talk vertreiben möchte, der ist hier an der richtigen Adresse.

MeinChat im Test

FAQ

Gibt es versteckte Kosten bei MeinChat?

Nein. In der kostenfreien Variante von MeinChat fallen keinerlei Kosten an. Hier setzt der Betreiber positiverweise auf Transparenz, denn alle Funktionen, die gebührenpflichtig sind, sind auch eindeutig als solche gekennzeichnet. Man muss sich also keine Gedanken machen, plötzlich mit ungeahnten Kosten konfrontiert zu werden.

Wie viele Mitglieder hat MeinChat?

Das lässt sich leider nicht genau feststellen, da viele das Portal ohne Registrierung nutzen. Außerdem macht der Anbieter dazu keine genauen Angaben.

Muss ich ein Konto bei MeinChat haben, um mit anderen zu chatten?

Nein, es ist nicht unbedingt nötig, dass du dir einen Account bei MeinChat zulegst. Du kannst auch einfach nur einen Nicknamen wählen und sofort mit dem Chatten loslegen. Wenn du allerdings nach langfristigen Kontakten suchst, bringt ein Konto mit einem ausgefüllten Profil einige Vorteile.

TOP Dating Websites
BeautifulPeople
9.4/10
BeautifulPeople
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.7 von 5
cxSingle
9.2/10
cxSingle
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.3 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Feeld
9.5/10
Feeld
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.4 von 5
FunFlirt
9.7/10
FunFlirt
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.4 von 5
Landflirt
9.2/10
Landflirt
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.5 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5