https://datingseitenliste.de/smcommunity-test/SMCommunity Test

SMCommunity im Test 2020: Kosten, Users Erfahrungen

91%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
0%
Schönheit
78%
Antwortquote
80%
Populäres Alter
30-45
Profile
500.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.0
Betrug
Sehr selten
Rating
9.1/10
Vorteile
  • Spezialisiert auf BDSM
  • Chat ist sehr belebt
  • Umgang unter den Mitgliedern ist respektvoll und freundlich
Nachteile
  • Design ist veraltet
  • Keine App für mobile Endgeräte
  • Geschlechtercheck ist nur an Werktagen möglich

SMCommunity ist geboren als SadoMaso-Chat. Der Name hat sich geändert, das Thema nicht. Die Plattform wurde im Jahr 2000 als SadoMaso-Chat gegründet, heißt heute SMCommunity. Geändert hat sich außer dem Namen allerdings nicht viel – diese Seite ist nach wie vor nichts für Romantiker. Wer auf der Suche nach der großen Liebe ist, sollte sich woanders umsehen, denn hier steht harter Sadomasochismus im Vordergrund.

Wie funktioniert es?

Im Jahr 2000 begann alles mit einem einfachen Chat. Nur wer mochte, konnte ein Profil mit Bilder einstellen. Der SM Chat hatte damals einen verruchten Ruf und galt als früher Online-Treffpunkt der Szene und war Deutschlandweit bekannt. Seither hat sie sich als fester Bestandteil in der Szene etabliert. Der Name der Seite hat sich seither verändert, auch wurden die Funktionen erweitert. Das Publikum blieb aber das gleiche.

Hier treffen sich die richtig harten Jungs und Mädels. Für Leute, die auf der Suche nach Romantik oder unschuldigen Flirts sind, sind auf dieser Seite an der falschen Adresse. Hier geht es richtig zur Sache. BDSM Anhänger werden hier ihre Freude haben und sich sogleich wohlfühlen. Hier finden sie Gleichgesinnte. Es wird nicht lange gefackelt, jeder weiß hier worum es geht. Wer etwas in der Szene auf sich hält, hat hier ein Profil. Suchen und Finden ist unter Gleichgesinnten einfach und unkompliziert. Jeder Fetisch, jede Vorliebe wird hier bedient und garantiert fündig.

Die Plattform ist ein gelungener Mix aus Erotik, Sex, Dating und Chatportal. Maßgeschneidert für Anhänger der BDSM Community. Auf Anfragen für Blümchensex, Kuscheldates oder Candle-Light-Dinner wird man hier vergeblich warten.

Hauptbestandteil des SMCommunity ist wie der Name schon vermuten lässt, der interne Chat. Hier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Es geht teilweise heiß her zwischen den Anhängern der SM-Szene.

Bevor man diesem Chat beitreten kann, muss man sich allerdings registrieren und als Nutzer anmelden. 

SMCommunity im Test

Anmeldung und Registrierung

Gerade auf einschlägigen Portalen wie dieses, ist es besonders wichtig, sich als User und Kunde wohl und sicher zu fühlen. Die Betreiber der Seite legen sehr viel Wert auf die Sicherheit und Integrität ihrer Kunden. Das wird bereits bei der Anmeldung deutlich. Ohne Prüfung der Identität bekommt hier keiner einen Account.

Gerade in dieser Szene ist Sicherheit einen entscheidenden Bereich, wo Sex das Hauptthema darstellt, sind windige und unseriöse Angebote nicht weit. Spanner und Voyeure sind auf dieser Seite nicht geduldet.

Auch der Jugendschutz wird sehr ernst genommen. Für den Besuch, auch als Gast mit Gratiskonto, muss ein Altersnachweis erbracht werden. Dieser Volljährigkeits-Check kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, ist aber absolut obligatorisch für die Anmeldung. Näheres dazu im Abschnitt Sicherheit und Datenschutz.

Für die Anmeldung benötigt man zunächst eine gültige E-Mail-Adresse und einen Username, den man selbst festlegen kann. Das wird in Zukunft der Name sein, unter dem man auf der Plattform auftritt. Nach der Registrierung bekommt man unmittelbar einen Registrierungscode in sein E-Mailpostfach gesendet. Mit diesem Meldet man sich auf der Plattform an. Unmittelbar nach Eröffnung des Accounts muss der Geschlechtercheck durchgeführt werden. Ohne diesen gibt es keine Anmeldung.

Um das Geschlecht zu überprüfen nutz das Portal unterschiedliche Methoden. Zum einen werden Platin-Mitglieder, also User, die sich sofort für ein Bezahlkonto entscheiden, automatisch freigeschalten, da diese entweder ihre Kreditkartendetails oder Bankkontodetails preisgeben.

Möchte man sich mit einem Gratiskonto anmelden, muss man für den Geschlechtercheck eine Nachricht auf einem Anrufbeantworter hinterlassen und erstmal auf die Freischaltung warte.

Die Nachricht wird manuell von einem der Mitarbeiter von SMCommunity geprüft und anschließend das Konto geöffnet. Das kann mitunter einige Stunden bis Tage dauern, denn die Freischaltung erfolgt nur an Wochentagen.

Die Option des sogenannten „Real-Check“ geht noch einen Schritt weiter und überprüft die Echtheit der Person. Dieser Check ist optional, wird dann mit dem Vermerk „real“ auf dem Profil angezeigt und erhöht dadurch natürlich die Kontaktchancen.

Der Real-Check von SMCommunity ist einfach, ein angezeigter Code muss dafür auf einem Blatt Papier notiert werden und ein Foto, dass sowohl diesen Code als auch den User selbst zeigt, an die Redaktion geschickt werden. Sind Person und Code eindeutig zu erkennen, wird der „real-Status“ vergeben und im Profil vermerkt.

Diese Option kann während des Anmeldeverfahrens übersprungen werden und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Für die Nutzung der Plattform ist der Real-Check nicht unbedingt notwendig.

Weiter geht es mit der Profilerstellung. Die Angaben über die Person sind freiwillig und jeder User kann für sich entscheiden, wie viel er über seine Person verraten möchte.

Jede Information kann individuell mit verschiedenen Einstellungen versehen werden, sodass sie nicht oder nur begrenzt für die anderen Mitglieder sichtbar sind.

Angaben über die speziellen sexuellen Vorlieben und Neigungen können mehr oder weniger genau erfolgen. SMCommunity stellt dafür eine detaillierte Auswahlmöglichkeit zur Verfügung. Wie viel oder wie genau man die Angaben schlussendlich macht, liegt bei dem Nutzer selbst.

Die Chancen den richtigen Partner zu finden, steigen selbstredend je genauer man sich selbst beschreibt und je mehr man den anderen preisgibt.

Die Profilbeschreibung beschränken sich dabei aber nicht auf Angaben über die Person selbst, (Geschlecht, sexuelle Orientierung, devot oder dominant, usw.), sondern auch auf die Wünsche und Erwartungen bezüglich des Wunschpartners. Welcher Typ wird gesucht und was wird von dem anderen erwartet.

Es kann auch konkretisiert werden, was genau gesucht wird, ob One-Night-Stand, Affäre oder feste Beziehung etc.

Im Anschluss können noch Fotos hochgeladen werden und im Freitext Ergänzungen angemerkt werden.

Nutzer-Profiling

Das Profil ist umfangreich und bietet den Mitgliedern eine gute Möglichkeit sich umfangreich vorzustellen, die eigenen als auch die Vorlieben der potenziellen Partner zu beschreiben und Fotos von sich hochzuladen.

Alles in allem sollte man sich für die Anmeldung und Profilerstellung gut eine Stunde Zeit nehmen. Je genauer und sorgfältiger das Profil erstellt wird, desto höher sind die Chancen einen Partner auf dieser Plattform zu finden, der auch wirklich den speziellen Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Die Profilangaben sind sehr ausführlich, aber leider etwas unübersichtlich gestaltet. Man braucht einige Momente um sich einen Überblick zu verschaffen und muss Unterkategorien öffnen, um an alle Informationen zu kommen.

Die Suchanfrage ist aufgrund der detaillierten Angaben der Nutzer aber wirklich gut und kann sehr gezielt eingesetzt werden.

Die Profilfotos werden nur sehr klein angezeigt, um etwas zu erkennen ist ein extra Klick notwendig.

Erfahrungsgemäß werden die Profilangaben von den meisten Nutzern geflissentlich ausgefüllt und genau auf die Fragen eingegangen. Lediglich die Freitextmöglichkeit wird von Männern nicht so sehr genutzt. Es sind hier eher die Frauen, die noch erweiterte Angaben und Anmerkungen machen.

Matches und Kommunikation

SMCommunity ist trotz umfangreichen Funktionserweiterungen und Namensänderung nach wie vor vorwiegend eine Chatplattform. Ein virtueller Treffpunkt für Suchende innerhalb der BDSM-Szene.

Gleichzeitig sind oft über 500 Mitglieder aktiv und unterhalten sich in den verschiedenen Räumen. Größte Aktivität herrscht im Eingangsportal des Chats.

Neben der Chatfunktion bietet SMCommunity vielfältige andere Möglichkeiten für die Mitglieder miteinander in Kontakt zu treten. Reger Betrieb herrscht auch in den Foren und Gruppen zu spezifischen Themen. Dort finden angeregte Diskussionen statt. Die Foren sind für alle Mitglieder offen, für die Einsicht in die Gruppen ist eine Platin-Mitgliedschaft notwendig.

Wer es persönlicher wünscht, der sendet eine private Nachricht an den oder die Auserwählte.

Das Versenden von Nachrichten ist selbstverständlich kostenlos und unlimitiert möglich bei Premium Mitgliedschaft. Nettes Extra – es können Dateien an die Nachrichten angehängt werden. So können etwas Fotos, Sprachnachriten oder Videos unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetauscht werden.

Ein weiterer Weg mit anderen Usern in Kontakt zu treten, ist die Bildwand. Auf dieser können die Lieblingsbilder gepostet/gepinnt werden und von den anderen geliked oder auch kommentiert. Mit einem Klick lassen sich alle Bilder dieses Users anzeigen, die er zu einem früheren Zeitpunkt veröffentlicht hat.

Wie aus den Social Media Plattformen bekannt, lassen sich auch auf SMCommunity Freundeslisten anlegen. In den Profileinstellungen kann festgelegt werden, welche Informationen und Bilder vielleicht ausschließlich für diese Freunde freigegeben werden sollen.

SMCommunity im Test

SMCommunity Mitgliederstruktur

SMCommunity richtet sich an Frauen, Männer und auch Paare über 18 Jahre. Abgesehen von der Altersbeschränkung gibt es keine Limitierung bei der Registrierung. Als einschlägige Plattform richtet sich SMCommunity vorwiegend an Anhänger der BDMS-Szene. Nicht nur Deutschland, sondern der gesamte deutschsprachige Raum ist hier vertreten. Wem das nicht gefällt, wird sich hier auch nicht wohlfühlen. Denn es geht nicht harmlos zu. Schon bei der Anmeldung, wird klar, worum es hier geht. Das Profil ist sehr spezifisch ausgelegt und fokussiert auf die unterschiedlichen Fetische und sexuellen Vorlieben und Neigungen.

Es ist keine Singlebörse jedoch gibt es die Einstellung „suche Beziehung“ und auch wenn es in erste Linie um Sex-Partner und SM-Chats geht, finden sich immer wieder Menschen für feste Partnerschaften auf dieser Plattform.

Der Frauen-Männer Ratio ist ziemlich ausgeglichen die der Anteil an Devoten und Dominanten Personen hält sich die Waage.

Alter der Nutzer

Das Alter der Mitglieder ist weit gestreut, die meisten gehren der Altersklasse 30-45 an.

Sexuelle Vorlieben der Mitglieder

Hier treffen sich Anhänger der BDSM Szene. SMCommunity bietet eine Plattform für all jene, die es etwas härter mögen und ist für erfahrene BDSMer ebenso, wie für Neulinge geeignet. Jeder wird freundlich aufgenommen und respektvoll in die Community aufgenommen.

Ethnien und Nationalitäten der Nutzer

Die ethnische Herkunft der Mitglieder wird nicht thematisiert und spielt auf dieser Plattform keine wesentliche Rolle.

Religionszugehörigkeit der Nutzer

Die Frage nach der religiösen Gesinnung ist nicht Teil der Anmeldung, scheint daher nicht auf.

SMCommunity im Test

SMCommunity Funktionen

SMCommunity ist keine klassische Single- oder gar Datingplattform. Die ursprüngliche Idee war es vor 20 Jahren einen Online Treffpunkt für SM-Anhänger in Deutschland zu schaffen.

Mit technischem Fortschritt und Weiterentwicklung des Internets wurde auch SMCommunity um viele Funktionen erweitert und an die heutigen Ansprüche angepasst.

Auch wenn wir nicht von einer Datingplattform sprechen können, folgt die Plattform doch demselben Prinzip – Suchen und Finden.

Dafür hat SMCommunity verschiedenen Features eingerichtet.

Suchanfrage nach Profilen

Durch die detaillierten Angaben, die die Mitglieder auf ihren Profilen bekannt geben, können Suchanfragen sehr genau eingeschränkt werden. Es lässt sich genau nach den jeweiligen Wünschen und Vorstellungen suchen und die Match-Wahrscheinlichkeit wird durch die umfangreiche Suchmöglichkeit enorm gesteigert.

Die Bildwand

Hier können Mitglieder auf sich aufmerksam machen, indem sie Fotos von sich posten oder andere kommentieren.

Der Marktplatz

Hier können Gesuche und Angebote eingestellt werden. Schenken, Verkaufen und Suchen von Waren und Dienstleistungen rund um das Thema Fetisch und SM. Der Marktplatz ist für alle Mitglieder frei zugänglich.

Die Landkarte

Hier werden Standorte der anderen Mitgliedern in Form von kleinen Punkten dargestellt. So kann auf einen Blick erkannt werden, welche User sich in der Nähe befinden.

SMCommunity im Test

Datenschutz und Informationssicherheit

Gerade auf einschlägigen Plattformen wie dieser ist Sicherheit und Privatsphäre ein wichtiger Punkt.

Das Portal bietet den „Real-Check“ dabei wird festgestellt, ob es sich bei dem User tatsächlich um eine echte Person handelt. Diese Option wird von den Mitgliedern weitestgehend genutzt. Profile, die dieses „Zertifikat“ nicht haben, werden es schwer haben vor allem reale Dates zu verabreden.

Die Altersprüfung ist wichtig um Junge Menschen im Sinne des Jugendschutzgesetzes zu schützen, aber auch die anderen User können hier sicher sein, immer mit Volljährigen zu chatten und kommen so nicht in unangenehme oder gar illegale Situationen.

Ist SMCommunity gesetzlich?

Will man auf der Seite unerkannt bleiben ist das durchaus legitim und trotz der strikten Überprüfungen von Seiten der Betreiber durchaus möglich.

Auch wenn die Betreiber der Plattform die Identität und das Alter der Nutzer feststellen, kann die Nutzung des Portals anonym erfolgen. Man erscheint den anderen Mitgliedern auf der Plattform immer mit Synonym. Wer möchte, wählt einen Namen als Username, der nichts mit dem realen Namen zu tun hat.

Fotos der eigenen Person sind optional und müssen auch nicht das Gesicht zeigen.

Unter den Profileinstellungen kann festgelegt werden, wie viele Informationen sichtbar sein sollen, sprich öffentlich für andere Mitglieder oder welche man nur beispielsweise mit Freunden teilen möchte.

Wer vermeiden möchte, dass sein Bild bei der Google Suche erscheint, muss die Einstellung der Profilbilder ändern. Standartmäßig ist hier nämlich bei der Einstellung „Profilbild für Suchmaschinen und Nicht-Mitglieder sichtbar machen“ gesetzt. Dieses unbedingt entfernen möchte man nicht öffentlich geoutet werden.

SMCommunity ist nach unserer Einschätzung 100% seriös.

Es waren bei unseren Tests keine Fake-Profile zu erkennen. Von der Sicherheitsprüfung von Seiten der Betreiber waren wir beeindruckt.

Die Nutzung des Portals kann, wenn gewünscht, anonym erfolgen, die persönlichen Daten sind der Plattform jedoch bekannt. Durch die strikte Altersprüfung entspricht die Seite auch den strengen Anforderungen der Jugendschutzgesetze.

SMCommunity im Test

Teilnahme und Kosten

Es gibt zwei Arten von Mitgliedschaften. Die Gratisversion soll, als Art Test-Version dienen, um den neuen Mitgliedern einen ersten Einblick auf das Portal zu geben. Und es handelt sich dabei wirklich um einen kurzen Einblick.

Wer den vollen Umfang der Seite nutzen will, muss sich als Platin-Mitglied anmelden.

Kostenlose Teilnahme

Die wichtigsten Funktionen bleiben dem Gratis-Nutzer verwehrt. Profile können zwar gesehen werden, kontaktiert kann diese Person aber nicht werden, denn das Versenden von Nachrichten geht nur nach Upgrade zu dem bezahlten Platin-Konto.

Suchfunktionen nach sexuellen Vorzügen oder die Einsicht in die Bildergalerie bleibt den Basiskunden verwehrt.

Kostenpflichtige Teilnahme

Wer die Plattform als Kontaktbörse und Chat nutzen möchte, der wird um die Platinmitgliedschaft nicht umhinkommen. Der Preis ist dabei sehr moderat, mit einer EINMALIGEN Gebühr von unter 80 € für eine lebenslange Nutzung. Auch eine monatliche oder jährliche Mitgliedschaft ist möglich.

Als Platin-Mitglied steht dem User der uneingeschränkten Nutzung der Plattform offen. Inklusive der Einsicht in die extrem offenzügigen Bildergalerien.

Die Zahlung erfolgt via Bankeinzug oder Kreditkarte.

Design der Webseite und Funktionalität

Das Design der Seite wurde 2015 zumindest teilweise überarbeitet. Teilweise erinnert die Seite aber noch stark an ihre Anfänge in den 2000er Jahren. Die Seite ist überladen und unübersichtlich strukturiert. Die kleine Schrift und der dunkle Hintergrund helfen nicht bei der Orientierung. Hat man sich einmal zurecht gefunden wird man die Vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zu schätzen wissen.

SMCommunity im Test

Mobile Applikation

Leider gibt es noch keine SMCommunity App, die Seite hat aber eine mobile Version, die auch auf Smartphone und Tablet fehlerfrei angezeigt wird.

Kontaktinformationen

  • Unternehmen: deeLine GmbH
  • Adresse: Tannenweg 12, 35759 Driesdorf
  • Telefonnummer: (+49) 02775-577 750
  • E-Mail: [email protected]

Fazit

Was vor 20 Jahren als einfacher Chat begonnen hat, ist inzwischen eine gut etablierte Onlineplattform für und unter dem Namen SMCommunity der größte SM Chat Deutschlands.

Inzwischen gibt es neben den Chaträumen aber noch weitere praktische Funktionen auf der Seite. Das Design sollte mittlerweile an die modernen Ansprüche von Internetusern angepasst werden, ihm hängt noch deutlich der Staub der Websiteanfänge an, die Funktionen sind jedoch umfangreich und zeitgemäß.

Wer auf der Suche nach passenden Sex-Partnern für einschlägige Praktiken ist, wird auf dieser Seite garantiert fündig.

Die Kommunikation und Kontaktaufnahme sind einfach und unkompliziert. Die Suchfunktionen sind umfangreich, Gesuche können sehr gut auf das Wesentliche eingeschränkt werden und passende Partner so ohne Umwege schnell gefunden werden.

SMCommunity im Test

FAQ

Für wen ist die Plattform geeignet?

Für alle Anhänger der BDMS Szene und jene die es werden wollen – Mindestalter ist 18 Jahre.

Ist es eine Datingseite?

Ja und nein. Es geht in erste Linie nicht darum den Partner fürs Leben zu finden, aber es geht ums Suchen und Finden. Ebenso wie auf klassischen Datingseiten nur mit einem etwas anderen Ziel.

Woher kommen die Mitglieder?

Aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ist die Nutzung anonym möglich?

Ja, wer möchte, kann auf der Plattform absolut unerkannt auftreten.

TOP Dating Websites
Adult Friend Finder
9.6/10
Adult Friend Finder
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.7 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
BDSM.com
9.2/10
BDSM.com
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.2 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Cadalo
9.7/10
Cadalo
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Grindr
9.5/10
Grindr
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.7 von 5
Lebensfreunde
9.7/10
Lebensfreunde
GUT FUR
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5