https://datingseitenliste.de/thaifriendly-test/ThaiFriendly Test

ThaiFriendly im Test 2020: Kosten, Users Erfahrungen

98%
Rating
Über Mädchen
Date mit einem älteren Mann
0%
Schönheit
90%
Antwortquote
95%
Populäres Alter
20-40
Profile
2.500.000
Uber die Seite
Besuchsrate
9.4
Betrug
Sehr selten
Rating
9.8/10
Vorteile
  • Schnelle Anmeldung in wenigen Minuten
  • Kaum Pflichtangaben bei der Anmeldung
  • Voller App-Support für Android und iOS
  • Kostenlos nutzbar
  • Gute Community
Nachteile
  • Gute Community.
  • Keine Verbindung mit sozialen Medien möglich
  • Nur auf Englisch und Thai nutzbar

Was ist ThaiFriendly?

ThaiFriendly versteht sich als Vermittlungsportal zwischen Touristen und Einheimischen in Thailand. Hierbei steht nicht unbedingt das Dating im Mittelpunkt, auch wenn es natürlich eine der Hauptkomponenten des Portals ist. Denn auch die Community als solches wird von ThaiFriendly explizit gefördert.

Als wohl beliebtestes Urlaubsziel in Südostasien wird Thailand jährlich von mehr als 30 Millionen Touristen besucht. Darunter Backpacker, Strandurlauber – und Romantiker, die gerne neue Leute kennenlernen und vielleicht sogar eine Beziehung eingehen möchten. Rund um die Dating-Szene in Thailand haben sich vielerlei Angebote entwickelt, die es Besuchern und Einheimischen leichter machen sollen, miteinander in Kontakt zu kommen.

ThaiFriendly ist mit seinen fast zwei Millionen aktiven Nutzern ganz vorne mit dabei. Besonders in Bangkok und Pattaya wird das Angebot von ThaiFriendly intensiv genutzt. Sollte es dich also mit romantischen Intentionen nach Thailand verschlagen, könnte sich ein Blick auf ThaiFriendly durchaus lohnen, um die Reise noch etwas interessanter zu gestalten. Ob ThaiFriendly allerdings tatsächlich zu dir passt, erfährst du hier im Test. Los geht’s!

ThaiFriendly im Test

Anmeldung & Log-In

Die Anmeldung bei ThaiFriendly ist von vorne bis hinten überaus einfach gestaltet. Das einzige, was das Portal von dir verlangt ist das Ausfüllen eines kurzen Fragebogens und schon kann es losgehen. Zu Anfang bittet dich ThaiFriendly, dir einen Benutzernamen auszusuchen. Hier lohnt sich ein bisschen genauer nachzudenken, da nur Premium-Nutzer ihren Benutzernamen nach der Anmeldung wieder verändern können.

Als nächstes benötigst du eine Mail-Adresse, die zum Abschluss der Anmeldung von ThaiFriendly überprüft wird. Eine Registrierung mittels sozialer Medien wie Facebook ist leider nicht möglich. Aufwendigere Verfahren sind in der Anmeldung nicht enthalten – du brauchst dir somit keine Sorgen zu machen, beispielsweise erstmal einem Persönlichkeitstest unterzogen zu werden. Mit der Angabe der wenigen Basisinformationen war es das auch schon. Aktiviere nur noch schnell dein Profil durch den Link in deinem E-Mail-Postfach und schon kannst du auf ThaiFriendly loslegen. Sobald die Verifizierungsemail verschickt wurde empfiehlt es sich übrigens, diese schnell zu bestätigen. Dauert die Bestätigung per E-Mail zu lange erlischt nämlich deren Gültigkeit und du musst wieder von vorne anfangen.

Profil Aufbau

ThaiFriendly setzt bei seinem Profilaufbau auf Effizienz. Möglichkeiten zum verspielten Ausschmücken deines Profils wirst du hier kaum finden. Stattdessen wird sich hier auf das Essenzielle beschränkt. Los geht es mit Geschlecht, Wohnort und Beruf, gefolgt von Infos zu dir als Person. Hierzu zählen dann dein Alter, deine Größe, dein Gewicht und – wichtig – die von dir gewünschte Alterspanne der Kontakte, die du mit ThaiFriendly finden möchtest.

Zum Schluss hast du dann doch noch die Möglichkeit, deinem Profil etwas individuellen Schliff zu verleihen. Im Textfeld „About Me“ kannst du all das ergänzen, was dir in dem doch sehr oberflächlichen Formular zur Profilerstellung gefehlt hat. Anders als deinen Benutzernamen kannst du deine Eingaben hier glücklicherweise jederzeit wieder verändern. Falls es dir hauptsächlich darum geht, so schnell wie möglich mit der Partnersuche zu beginnen, kannst du hier demnach gerne ein paar Dinge erst später ausfüllen.

Neben all den Infos ist dein Profilfoto eines der wichtigsten Faktoren bei der Partnersuche. ThaiFriendly gibt dir hier die Möglichkeit, so viele Fotos hochzuladen wie du möchtest. Achte bloß darauf, die strengen Regeln des Portals zu Profilfotos zu befolgen. Besonders Nacktfotos sind von ThaiFriendly strengstens untersagt. Das Team überprüft jedes hochgeladene Bild manuell, um die Einhaltung der Richtlinien sicherzustellen.

Kommunikation

Auf ThaiFriendly gibt es für dich allerlei Möglichkeiten, um den Kontakt zu anderen Nutzern zu suchen. Anders als auf anderen Dating-Portalen, kannst du hier auch ohne Premiumaccount Nachrichten an andere Mitglieder versenden. Wenn du nicht gleich eine Nachricht an jemand anderen schicken möchtest, kannst du die Person auch als Favorit hinzufügen. Der Hauptunterschied zwischen Premium- und Standardnutzern bei der Kommunikation äußert sich darin, dass Standardnutzer nur eine Nachricht alle zehn Minuten verschicken können. Premiumnutzer hingegen können ohne Zeiteinschränkung mit anderen chatten.

Bei der Kommunikation auf ThaiFriendly muss nicht unbedingt das Dating im Mittelpunkt stehen. Die Seite sieht sich vor allem als Community, weswegen auf dich zugeschnittene Kontaktempfehlungen leider ausbleiben. Lediglich eine Liste aller aktiven Nutzer wird dir auf der Startseite präsentiert. Im Gegenzug hast du allerdings auch als Standardnutzer Zugang zu der Suchfunktion von ThaiFriendly und kannst so nach deinen Vorlieben filtern. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass Standardnutzer lediglich nach Alter, Bildung und Ort filtern können. Premiumnutzer hingegen erhalten Zugang zu genaueren Filteroptionen. Hierzu zählen Größe, Gewicht, Aussehen, Beziehungsstatus und ob Kinder vorhanden sind.

ThaiFriendly im Test

Mitgliederstruktur und Aktivität

Als einer der Platzhirsche der auf Thailand spezialisierten Dating-Seiten hat ThaiFriendly stolze 1,8 Millionen Nutzer weltweit vorzuweisen. Wenn du dich als Freund reger Kommunikation verstehst, wirst du auf ThaiFriendly definitiv auf deine Kosten kommen. Bei persönlichen Nachrichten braucht es in der Regel weniger als ein paar Minuten, bis du die Antwort im Briefkasten hast. Natürlich solltest du dabei den Zeitunterschied beachten: Wenn du ThaiFriendly aus Deutschland nutzt, bist du je nach Sommer- oder Winterzeit sechs oder sieben Stunden hinter thailändischer Zeit.

Die Geschlechterverteilung ist besonders für männliche Nutzer sehr vorteilhaft. Rund 60 Prozent aller Nutzer auf ThaiFriendly sind weiblich, 40 Prozent männlich. Zu den männlichen Nutzern werden hier allerdings auch die sogenannten Ladyboys gezählt. Diese machen ungefähr 20 Prozent der gesamten Nutzerbasis aus, wodurch in der tatsächlichen Verteilung lediglich 20 Prozent Männer, 20 Prozent Ladyboys und 60 Prozent Frauen am Dating-Portal teilnehmen.

Wo liegt der Altersschnitt auf der Plattform

Die Altersbalance ist auf ThaiFriendly deutlich eher in Richtung jüngerer Menschen verschoben. Der Großteil aller Nutzer ist zwischen 18 und 35 Jahre alt. Die verschiedenen Nutzer suchen teilweise einfach nach Freunden und Flirts, oft aber auch nach Dates und sogar nach einer langfristigen Beziehung.

Sexuelle Orientierung

Eine Filteroption nach sexueller Orientierung gibt es auf ThaiFriendly nicht. Generell macht die Seite keinerlei Vorgaben was die sexuelle Orientierung betrifft. Wenn du besonders nach einer bestimmten sexuellen Orientierung suchst, empfiehlt es sich, dies ganz einfach in deinem Profil darzustellen. Es empfiehlt sich allgemein, freundlich, aber direkt mit Menschen aus Thailand zu kommunizieren und die eigenen Intentionen immer klar zum Ausdruck zu bringen.

Ethnische Herkunft

ThaiFriendly spezialisiert sich darauf, zwischen Menschen aus Thailand und Ausländern zu vermitteln. Als Ausländer gibt es daher keine spezifische Voraussetzung für eine bestimmte ethnische Herkunft. Du solltest allerdings schon daran interessiert sein, Menschen aus Thailand kennenzulernen – denn darin besteht schließlich der Sinn der Seite.

Religiöse Orientierung

Die am Meisten verbreitete Religion in Thailand ist der Buddhismus. Bestimmte Voraussetzungen bezüglich einer religiösen Orientierung bestehen auf ThaiFriendly allerdings nicht. Generell ist es in Thailand allerdings sehr ungern gesehen, wenn Touristen sich respektlos gegenüber dem Buddhismus verhalten. Dies betrifft sowohl Kommentare und Verhaltensweisen, aber auch Dinge wie Tattoos von körperlosen Buddha-Köpfen. Wer seine Erfolgschancen auf ThaiFriendly erhöhen möchte kann also durchaus von einem gewissen Bewusstsein gegenüber der lokalen Glaubensrichtung profitieren.

ThaiFriendly im Test

ThaiFriendly: Die wichtigsten Funktionen

Sowohl die Desktop-Version als auch die mobile App von ThaiFriendly beschränken sich auf die wichtigsten Funktionen einer Dating-App. Du kannst andere Nutzer durch die gut ausgestattete Suchfunktion finden und anschließend mit diesen über die persönliche Nachrichtenfunktion in Kontakt treten. Um vollen Zugang zur Suchfunktion zu erhalten, benötigst du allerdings die Bezahl-Version. Gleiches gilt für Nachrichten: Wer keine Bezahl-Version hat, muss zwischen Nachrichten jeweils zehn Minuten warten.

Alle weiteren Funktionen stehen ausschließlich zahlenden Kunden zur Verfügung. Hierzu zählen besonders die verschiedenen Listen, mit denen dich ThaiFriendly versorgen kann (Profilansichten, wer dich als Favoriten hinzugefügt hat, etc.), sowie erweiterte Optionen für die Privatsphäre.

ThaiFriendly im Test

Sicherheit und Datenschutz

ThaiFriendly verlangt glücklicherweise nur recht wenige deiner persönlichen Informationen. Von daher gibt es beim Thema Sicherheit und Datenschutz auch nur wenig zu befürchten. Wenn du ThaiFriendly ausprobiert hast aber nach einiger Zeit dein Profil löschen möchtest, kannst du dies über deine „Account Page“ jederzeit tun. Beachte allerdings, dass gelöschte Profile nicht wiederhergestellt werden können – auch dann nicht, wenn du dich persönlich an den Support von ThaiFriendly wendest. Spielst du also mit dem Gedanken, dein Profil in Zukunft noch einmal nutzen zu wollen, bietet sich hier die Deaktivierungsoption an. Deaktivierte Profile sind weiterhin gespeichert, sind aber bis zu deren Reaktivierung nicht durch andere auffindbar.

Wenn du auf ThaiFriendly unangenehmen Nutzern begegnest, musst du dich nicht lange mit ihnen herumärgern. Ein simpler Klick auf die Blocker-Funktion genügt und du wirst nie wieder etwas von ihnen hören. Blockierte Nutzer werden dir fortan weder in der Suche angezeigt, noch können diese dich in der Suche finden. Um einen Nutzer zu blockieren, navigiere einfach zu deren ThaiFriendly-Profil und klicke dort auf „Block user“.

Solltest du einen Nutzer jemals wieder entblocken wollen, kannst du das über deine „Block list“ tun. Diese findest du unter „Edit profile“. Dort kannst du dann gleich mehrere Nutzer von deiner „Block list“ streichen, falls du das denn möchtest. Alternativ lassen sich blockierte Nutzer auch über deren Profil entblocken.

Falls du mal auf einen Nutzer triffst, für den bloßes Blockieren nicht ausreicht, kannst du diesen bei ThaiFriendly melden. Findest du beispielsweise bei anderen Nutzern Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen von ThaiFriendly, kannst du diese über die „Report profile“-Schaltfläche auf deren Profil direkt bei einem Moderator melden. Gemeldete Profile werden anschließend von der Seitenmoderation manuell überprüft.

Wer Zugang zu erweiterten Privacy-Optionen wie den Offline-Modus möchte, benötigt hierzu die Bezahl-Version.

Ist ThaiFriendly Betrug oder echt?

Durch die große Community ist ThaiFriendly als Angebot überaus glaubwürdig. Die Seite wird von fast zwei Millionen Nutzern regelmäßig besucht und existiert schon seit geraumer Zeit. Du kannst dich dort also guten Gewissens mal umschauen, um zu sehen, ob das Angebot zu dir passt.

Die Community von ThaiFriendly ist, wirkt außerdem als effektiver Schutz gegen einzelne Betrüger. Fake-Profile wirst du dort nur sehr wenige finden. Da ein Großteil der Community sowieso meistens auf ein persönliches Treffen aus ist, würden auch die überzeugendsten Betrugsversuche früher oder später ans Licht kommen. Auch was die Identifikation von potenziellen Partnern betrifft, musst du dir eigentlich keine Sorgen machen. In Thailand macht kaum jemand einen Hehl darum, Frau, Mann oder Ladyboy zu sein – Überraschungen sind somit also selten.

ThaiFriendly im Test

Abonnement und Preise

Wenn du dich bei ThaiFriendly anmeldest, kannst du die meisten Funktionen des Dating-Portals sofort nutzen. Die Seite kann somit auch ohne eine bezahlte Mitgliedschaft als gute Möglichkeit gelten, Kontakte mit Menschen aus Thailand zu knöpfen. Wer allerdings alle Funktionen von ThaiFriendly uneingeschränkt nutzen möchte wird um das Bezahlmodell kaum herumkommen. Die allgemein noch rundere und überzeugendere Erfahrung, die das Bezahlmodell von ThaiFriendly ermöglicht, kann die Bezahlversion allerdings durchaus rechtfertigen. Besonders Langzeit-Urlauber oder Menschen, die sich aus anderen Gründen für lange Zeit oder sehr häufig in Thailand aufhalten, könnten mit der Bezahlversion auf ihre Kosten kommen.

Gratis-Mitgliedschaft

Die Gratis-Mitgliedschaft von ThaiFriendly beinhaltet bereits in stolzes Paket an Features, durch die sich das Portal schon effektiv nutzen lässt. Nach der kostenlosen Account-Erstellung kannst du theoretisch sofort loslegen und Nachrichten an andere Mitglieder verschicken. Die einzige Einschränkung: Als Gratis-Mitglied musst du nach jeder verschickten Nachricht zehn Minuten warten, bis du die nächste Nachricht verschicken kannst.

Neben der Nachrichtenfunktion hast du als Gratis-Mitglied bei ThaiFriendly auch direkt Zugang zur seitenweiten Suchfunktion. Zwar bleiben dir einige Features der Suchfunktion verwehrt, aber wenn es dir nur darum geht nach Alter, Bildung und Ort filtern zu können, dann reicht die Standard-Suche vollkommen aus. Fotos ansehen und andere Profile als Favoriten hinzufügen ist auch für Gratis-Mitglieder möglich.

Bezahlte Mitgliedschaft

ThaiFriendly bietet neben der Gratis-Mitgliedschaft auch noch eine Bezahlversion. Hier kannst du das ohnehin starke Paket an Features noch erweitern, was dir die beste ThaiFriendly-Erfahrung ermöglicht. Zuerst kannst du als zahlender Kunde ohne Einschränkung Nachrichten versenden. Außerdem erhältst du Zugang zu einer erweiterten Suche, bei der du neben Alter, Bildung und Ort auch nach Größe, Gewicht, Aussehen, Beziehungsstatus und Kindern filtern.

Ein paar Quality-of-Life Features sind auch noch mit von der Partie. So ermöglicht dir die bezahlte Mitgliedschaft, die Liste von Besuchern auf deinem Profil oder die Liste von Nutzern, die dich als Favoriten hinzugefügt haben, einzusehen. Außerdem wirst du in den Suchergebnissen anderer auf ThaiFriendly bevorzugt angezeigt und du erhältst eine Lesebestätigung für deine versendeten Nachrichten.

Die bezahlte Mitgliedschaft kostet zwischen 24,95 USD für einen Monat und 8,33 USD für zwölf Monate (99,95 USD insgesamt). Von der mobilen App aus steht dir lediglich die einmonatige Premium-Mitgliedschaft als in-App Kauf zur Verfügung. Im Gegenzug ist diese aber mit 19,99 Euro etwas billiger als der Monatspreis der Desktopversion.

ThaiFriendly im Test

Website Design und Möglichkeiten

Wer bei ThaiFriendly mit einem ähnlichen Feinschliff wie bei Tinder und Co rechnet wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Ästhetisch macht das Portal eher weniger her, hier wird sich auf das Wesentliche konzentriert. Die Funktionalität von ThaiFriendly ist hingegen sehr intuitiv und benutzerfreundlich gestaltet. Du solltest dich allerdings damit wohlfühlen, dich mit einer komplett englischen Menüführung zurechtzufinden. ThaiFriendly gibt es nämlich in nur zwei Sprachausgaben: Auf Englisch und auf Thai. Als deutscher Nutzer muss man somit zumindest grundlegende Englischkenntnisse mitbringen, um das Portal angemessen nutzen zu können.

Sobald du dich auf ThaiFriendly anmeldest, wirst du zuerst von einer Liste momentan aktiver Nutzer begrüßt. Jeder Nutzer wird mit einem Anzeigebild dargestellt. Hier kannst du jedes Profil direkt per Mausklick besuchen, deinen Favoriten hinzufügen oder blockieren. Bei der ersten Nutzung von ThaiFriendly kann die Startseite etwas überfordernd wirken, da du direkt mit einer riesigen Menge an möglichen Kontakten konfrontiert wirst. Hieran wirst du dich allerdings schnell gewöhnen und es fortan eher zu schätzen wissen, wie schnell du dadurch neue Kontakte sammeln kannst. Hierbei hilft die sehr einfache und intuitive Navigation von ThaiFriendly, die sehr dabei hilft auch in einer Flut von möglichen Kontakten nicht die Orientierung zu verlieren.

Während ThaiFriendly selbst voll von optischen Reizen ist, stehen die Profile selbst fast schon etwas zu schlicht da. Teilweise überscrollt man dort viel Raum ohne jeglichen Inhalt. Schade, denn der ganze Platz hätte sehr gut für weitere Informationen genutzt werden können. Zwar lässt dies einen gewissen Grad an Einfallslosigkeit auf Seiten der Entwickler erahnen. An der generell sehr guten Funktionalität von ThaiFriendly ändert dies allerdings wenig.

ThaiFriendly im Test

Mobile Applikation

Die Website von ThaiFriendly glänzt ja so schon durch eine sehr intuitive Funktionalität. Da wirkt es schon fast überraschend, dass die App es schafft, hier sogar noch einen draufzulegen. Die mobile App von ThaiFriendly ist sowohl für Android, als auch für iOS verfügbar. Das Nachrichten- und Suchsystem ist hier nochmal erheblich schicker gestaltet als auf dem Desktop und fühlt sich sogar noch einmal zugänglicher und intuitiver an. Leicht zugängliche und praktisch geordnete Features, die nicht nur super funktionieren und dir kein nerviges Herumgewische abverlangen, sondern auch noch großartig aussehen – was will man mehr?

Nur der Zugang zu Favoritenlisten wird dir auch in der App-Version von ThaiFriendly verwehrt, solange du keine Premiummitgliedschaft abschließt. Aber auch so wird sich jeder kontaktfreudige Thailand-Tourist über diese überaus benutzerfreundliche App freuen – besonders da man als Tourist im Urlaub wohl eher Zugang zu seinem Telefon als zu einem Desktop-Computer oder Laptop hat.

ThaiFriendly im Test

Kontakt

  • Unternehmen: Oxixo Private Limited.
  • Adresse: 30 Raffles Place #17-01 Chevron House Singapore 048622
  • E-mail: [email protected]

    • Fazit

      Millionen von Nutzern, eine aktive Community und der Fokus auf persönliche Treffen machen ThaiFriendly zu einer deiner besten Möglichkeiten, wenn du nach freundlichen oder romantischen Kontakten in Thailand suchst. Besonders für den Thailandurlaub ist das Portal definitiv empfehlenswert. Solange du die nötigen Englischkenntnisse mitbringst, steht einem aufregenden Abenteuer in Thailand dank ThaiFriendly nichts im Wege!

      ThaiFriendly im Test

      FAQ

      Worauf muss bei Fotos auf ThaiFriendly geachtet werden?

      Du kannst unbegrenzt viele Fotos hochladen. Nackte Tatsachen, sexuelle Inhalte, Baby-Bilder oder Landschaftsfotos verletzen allerdings die Richtlinien von ThaiFriendly und werden entfernt.

      Wo kann die Mail-Adresse auf ThaiFriendly geändert werden?

      Auf deiner Account-Seite kannst du mit der Option „Change Email“ ganz einfach eine neue Mail-Adresse angeben.

      Wie kann ein Profil auf ThaiFriendly gelöscht werden?

      Um dein Profil zu löschen, klicke auf die entsprechende Option auf deiner „Account page“. Bedenke dabei nur, dass gelöschte Profile nicht wiederhergestellt werden können. Falls du deine Mitgliedschaft nur pausieren willst, lässt sich dein Profil auch temporär deaktivieren.

TOP Dating Websites
AsiaMe
9.2/10
AsiaMe
GUT FÜR Die Begegnung mit alleinstehenden asiatischen Elitefrauen.
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.6 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
DominicanCupid
9.6/10
DominicanCupid
GUT FÜR Leute treffen für dominikanische Dating.
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
FlirtFever
9.3/10
FlirtFever
GUT FÜR Treffen Sie Ihre bessere Hälfte oder jemanden für ein zwangloses Date.
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5
Japan Cupid
9.4/10
Japan Cupid
GUT FÜR Trifft auf heiße japanische Einzelspieler.
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.5 von 5
SUCCESS RATE 4.5 von 5
KoreanCupid
9.6/10
KoreanCupid
GUT FÜR Trifft koreanische Jungen und Mädchen.
UNTERSTUTZUNGSPREIS 4.8 von 5
SUCCESS RATE 4.3 von 5